Sie sind hier:

Open-Access-Publikationsfonds der DFG

Antragsformular

Entspricht Ihre Publikation den unten genannten Kriterien, dann füllen Sie bitte das Antragsformular aus.

 

Das Publizieren von Beiträgen in Open Access-Zeitschriften wird häufig über eine Gebühr finanziert, welche von den Autor*innen der Artikel selbst getragen werden muss. Der Open-Access-Fonds an der TiHo wurde deshalb eingerichtet, um Sie als Wissenschaftler*in aktiv beim Open Access-Publizieren zu unterstützen und Ihnen diese Publikationsgebühren zu erstatten.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt mit einem Förderprogramm das Publizieren in anerkannten Open-Access-Zeitschriften und den Open-Access-Fonds der TiHo. Dafür müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt sein.

Förderbedingungen für die Erstattung der Publikationsgebühren

  • Der zu veröffentlichende Artikel erscheint in einer Zeitschrift, deren Beiträge sämtlich unmittelbar mit Erscheinen über das Internet für Nutzer entgeltfrei zugänglich sind (echte Open-Access-Zeitschrift) und die im jeweiligen Fach anerkannte, strenge Qualitätssicherungsverfahren (in der Regel Peer Review) anwendet.

  • Die Zeitschrift sollte somit im oder einer anerkannten Fachdatenbank (z.B. PubMed) gelistet sein. Prüfen Sie bitte hier und hier nach, ob der Verlag für eine Veröffentlichung wirklich geeignet ist.

  • Die Publikationsgebühren dürfen insgesamt eine Höhe von maximal 2.000 Euro pro Artikel (inkl. aller Steuern) nicht übersteigen. Zuschüsse zu höherpreisigen APCs werden nicht gegeben.
  • Es können ausschließlich Artikel finanziert werden, bei denen ein Mitglied der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover als corresponding author für die Bezahlung der Publikationsgebühren verantwortlich ist.
  • Die Open-Access-Freischaltung von Aufsätzen in prinzipiell subskriptionspflichtigen Zeitschriften nach dem Modell des Open Choiceist nicht förderfähig. Damit entstehen Publikationen innerhalb eines drittmittelgeförderten Projekts, ist genau zu prüfen, ob dieser Drittmittelgeber die Artikelgebühren übernehmen kann. Wenn möglich, dann müssen diese vorrangig von dem Drittmittelgeber finanziert werden. 
  • Eine Zweitveröffentlichung des geförderten Artikels muss zeitnah auf dem Repositorium der TiHo erfolgen.

Vorgehensweise

  1. Bitte prüfen Sie vor der Einreichung eines Beitrags bei einem Open-Access-Verlag, ob die Förderbedingungen für eine Kostenübernahme der Publikationsgebühren durch den Publikationsfonds der TiHo erfüllt sind.
  2. Stellen Sie einen Antrag auf Übernahme der Publikationsgebühren bei einer Open-Access-Veröffentlichung und senden Sie diesen an die Bibliothek. Der Antrag muss vor Erhalt der Verlagsrechnung bei uns vorliegen (Rechnungsdatum).
  3. Bitte senden Sie später die eingegangene Rechnung als Ausdruck/Kopie nach Erhalt an die Bibliothek (Hauspost, an Bibliothek (OE 07): Open-Access-Bearbeitung). Ein Kontierungsstempel sollte schon auf die Rechnung aufgestempelt und das Feld „sachlich u. rechnerisch richtig“ unterschrieben sein.

  4. Bitte nehmen Sie in Ihrem Beitrag einen Hinweis auf das Förderprogramm „Open Access Publizieren“ der DFG auf: This publication was supported by Deutsche Forschungsgemeinschaft and University of Veterinary Medicine Hannover, Foundation within the funding programme Open Access Publishing.
  5. Die Bibliothek wird anschließend die Rechnung mit Ihrem gestellten Förderantrag abgleichen und an das Dezernat Finanzen weiterleiten. Abschließend werden wir Ihnen die Entscheidung über die Kostenübernahme bekannt geben
  6. Bitte nehmen Sie in Ihrem Beitrag einen Hinweis auf das Förderprogramm „Open Access Publizieren“ der DFG auf: This publication was supported by Deutsche Forschungsgemeinschaft and University of Veterinary Medicine Hannover, Foundation within the funding programme Open Access Publishing. 
Anschrift
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Bitte beachten Sie:

Diese Seite