Sie sind hier:

Die TiHo - im Dienst für Mensch und Tier

Zecken auf dem Vormarsch: Die TiHo bittet um Mithilfe

Bunt- oder Auwaldzecke erstmals in Hannover nachgewiesen; Forschungsprojekt möchte erfassen, wie verbreitet neu in der Region Hannover auftretende Zeckenarten sind.

 

Es steigt die Gefahr, dass sich Krankheiten übertragende Zeckenarten in der Region Hannover ansiedeln. In diesem Jahr wurde in der Region erstmals die Buntzecke (Dermacentor reticulatus), die auch unter dem Namen Auwaldzecke bekannt ist, nachgewiesen. Zudem können Zugvögel tropische und subtropische Zeckenarten nach Deutschland einschleppen. So sind im Jahr 2018 vermehrt Zecken der Gattung Hyalomma in Deutschland aufgetreten, die hierzulande normalerweise nicht vorkommen. Das Institut für Parasitologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) möchte untersuchen, wie verbreitet die verschiedenen Zeckenarten bereits sind, und ob sie Infektionserreger tragen. Institutsleiterin Professorin Dr. Christina Strube sagt: „Wir bitten für unser Forschungsprojekt darum, uns Hyalomma- oder Bunt-Zecken mit Angabe des Fundortes zuzusenden. Der Fundort kann entweder mit der Postleitzahl oder mit GPS-Daten angegeben werden. Falls die Zecken auf einem Tier gefunden wurden, bitten wir auch darum, uns die Tierart zu nennen.“ mehr

Aktuelle Meldungen

Veranstaltungen & Termine


Schnell- & Themenzugriffe
Wie war Ihr Tiermedizinstudium?
TiHo-Anzeiger
Das Hochschulmagazin der TiHo