Im Notfall , z.B.

  • schweres Trauma,
  • Apathie,
  • Unfähigkeit auf der Stange zu sitzen,
  • Blut in Kot oder Harnsäure,
  • Unfall,
  • Blutungen,
  • Vergiftung,
  • Krämpfe,
  • Schwäche,
  • Atemnot,
  • Kreislaufzusammenbruch,
  • Schmerzzustände,
  • zentralnervöse Symptome,
  • plötzliche Flugunfähigkeit,
  • Probleme mit der Eiablage,
  • Vorfall der Kloake,

kann zügiges Handeln das Leben Ihres Tieres retten.

Wenn der Zustand Ihres Tieres dies zulässt, sollten Sie zu den Kliniköffnungszeiten (08:00 - 17:00 Uhr) zunächst Informationen unter der Nummer +49 511 953 6800 erfragen.

In Notfällen außerhalb der Öffnungszeiten stellen Sie Ihr Tier bitte direkt im Notdienst der Klinik vor.

Die Notdienstklingel der Klinik befindet sich am rechten Eingang.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Vorstellung im Notdienst der doppelte Gebührensatz anfällt. Außerdem kommt im Nachtdienst unter der Woche (17:00 - 08:00 Uhr) sowie im Notdienst am Wochenende und an Feiertagen ganztags (08:00 - 08:00 Uhr) eine einmalige Notdienstgebühr von 50 € hinzu.

Der Transport eines schwerkranken Vogels erfolgt am besten in einer kleinen, dunklen Transportbox, die temperiert und mit einem sauberen Papier oder Handtuch ausgelegt sein sollte.