Gefördert durch:

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur mit Niedersachsenwappen

„Über Nutztiere reden – Wut raus, Tier rein“

Herzliche Einladung
zur öffentlichen digitalen Veranstaltung

„Über Nutztiere reden - Wut raus, Tier rein“
am 07.05.2021 von 16:00—18:30 Uhr       

 

Das Ziel der Veranstaltung ist es, offener und respektvoller miteinander über Nutztiere zu streiten. Die Parteien in der oft erhitzten Diskussion kritisieren, sie sähen sich allzu oft mit Zerrbildern konfrontiert. Die Frage nach einer guten Tierhaltung geht darin oft unter. Wie kann sich dies ändern? Wie lassen sich die Interessen von Nutztieren klarer in der Diskussion vertreten? Idealerweise soll in der Veranstaltung so über Tierhaltung gesprochen werden, dass die oft beklagten Konfrontationen, auch die unterschwelligen, ausbleiben.

Format:
Digitale Podiumsdiskussion und Austausch per Chat mit digital zugeschalteten Bürgerinnen und Bürgern.

Im Podium:
Dr. Maria Dayen (Tierärztin), Dr. Philipp von Gall (Berater für Tier-, Umwelt- und Agrarpolitik), Dr. Alexander Hinrichs (Geschäftsführer der Initiative Tierwohl)

Moderation:
Prof. Dr. Peter Kunzmann (Professor für Ethik in der Tiermedizin)

Kontext:
Projekt „Zukunftsdiskurse—Wie Menschen über Tiere streiten“

Projektmitarbeit: Andrea Nelke (Tierärztin), Tabea Weber (Kulturwissenschaftlerin)

Hier geht es am 07.05.2021 zur Veranstaltung: https://t1p.de/nutztierdialogwutraustierrein

Kostenlose Veranstaltung mit Teilnehmerbegrenzung

 

 

Das Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie ist am Experimentierfeld zur Digitalisierung in der Landwirtschaft „DigiSchwein“ beteiligt. Nähere Informationen finden sich hier

sowie in diesem Film

Logo DigiSchwein

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Logo BMEL

Mitarbeiter des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie sind in verschiedenen beratenden Funktionen im Projekt Fokus Tierwohl aktiv.