Virtuelles kollaboratives Arbeiten kann sowohl in der digitalen Lehre als auch in Präsenzveranstaltungen eingesetzt werden, um

  • Ideen zu sammeln
  • zu brainstormen
  • Dateien auszutauschen
  • gemeinsame Arbeit zu organisieren

Die Zusammenarbeit kann dabei zwischen Lehrenden und Studierenden, aber auch ausschließlich unter den Studierenden erfolgen.
Für die kollaborative Arbeit stehen diverse Tools zur Verfügung. Da das Angebot im Internet riesig ist und die Vor- und Nachteile bzw. die Unterschiede zwischen den Tools nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind, haben wir auf dieser Seite eine Auswahl an Tools zusammengestellt. Mit den folgenden Tools kann kollaborativ zusammengearbeitet und es können unter anderem virtuelle Whiteboards, Pinnwände oder Mindmaps erstellt werden.

Sollten Sie weitere Tools kennen, die auch für andere interessant sein könnten, melden Sie sich gerne bei uns!

Toolvorschläge

Collaboard

Ein virtuelles Whiteboard, das sich für (gemeinsames) Brainstorming, Ideen-Sammeln, Mindmaps oder die Konzeptentwicklung eignet.

Vorteile:

  • Integriert in die Academic Cloud
  • Vorlagen (Mindmaps, Diagramme, Charts)
  • Einbindung von Texten, Bildern und Videos möglich
  • Bewertung von Inhalten über eine Abstimmfunktion
  • Teilen eines Boards per E-Mail, Link oder QR-Code möglich

TaskCards

Tool zum Erstellen von digitalen Pinnwänden. Eine deutsche Alternative zu Padlet.

Vorteile:

  • Server stehen ausschließlich in Deutschland
  • Board-Typen: Pinnwand, Tafel, Blog, Weltkarte, Zeitstrahl
  • Erstellung von 3 Boards in kostenfreier Version
  • Studierende benötigen zum Bearbeiten keinen Account
  • Videokonferenzen direkt in TaskCards möglich

CryptPad

Durchgängig verschlüsselte und quelloffene Collaboration Suite. Anlegen von geteilten Tabellen, Textdokumenten, Kanban-Boards, Formularen und Whiteboards möglich.

Vorteile:

  • Unkomplizierte Kollaboration ohne Anmeldung
  • Gleichzeitiges Bearbeiten von geteilten Dokumenten
  • Server in Frankreich

Mindwendel

Einfaches Tool zum (spontanen) gemeinsamen Sammeln von Ideen.

Vorteile:

  • Keine vorab Vorbereitung und kein Account notwendig
  • Einfach und intuitiv
  • Einfaches Eingeben von Ideen
  • Bewertung, farbliche Markierung, Kommentieren der Ideen möglich
  • Nach Eingabe eines Themas Teilen per QR-Code und Link möglich

Flinga

Webbasiertes virtuelles Tool mit Whiteboard und Pinnwand Funktion.

Vorteile:

  • Intuitiv und einfach einsetzbar
  • Sehr simpel gehalten
  • Bewertungs- und Sortiermöglichkeit
  • Lehrende benötigen einen Account und können bis zu 5 Sessions gleichzeitig anlegen
  • Teilnahme der Studierenden ohne Account
  • Sicherung der Sessions als xml-Tabelle möglich

Klaxoon

Plattform, die eine Reihe verschiedener Werkzeuge umfasst, um innerhalb eines Teams Ideen auszutauschen, Brainstorming zu betreiben oder Wissen abzufragen.

Vorteile:

  • Große Bandbreite an Funktionen (Sessions, Boards, Memos, Aktivitäten (Quizzes, Umfragen…) und vieles mehr)
  • Recht komplex, aber dafür viele Anwendungsmöglichkeiten
  • Eignet sich in kostenloser Version nur für kleine Gruppen
  • Teilen von Elementen per QR-Code, Link oder E-Mail möglich

Eine Anleitung zu Klaxoon finden Sie im internen Bereich sowie in TiHoMoodle unter #ZELDA/Videokonferenzsysteme.

Microsoft® Teams Whiteboard

Die Microsoft® Teams Whiteboard-Funktion stellt den Teilnehmenden einer Online-Vorlesung oder eines Online-Seminars eine digitale Leinwand zur Verfügung, auf der alle freigeschalteten Teilnehmenden die Möglichkeit haben Skizzen zu zeichnen, Notizzettel zu schreiben oder einen normalen Text hinzufügen.

Vorteile: 

  • Microsoft® Teams kann über die Matrix der TiHo installiert werden
  • Bei synchronen digitalen Veranstaltungen keine Einbindung eines weiteren Tools notwendig
  • Als Bild exportierbar

WICHTIG:
Direkt in einer Besprechung ist die Nutzung des Microsoft® Teams Whiteboards nur möglich, wenn die Besprechung über einen Einladungslink gestartet wird. Bei einer Besprechung aus einem Kanal heraus kann das Microsoft® Teams Whiteboard nur dem Gesamtkanal hinzugefügt werden.

Eine Anleitung zum Microsoft® Teams Whiteboard finden Sie internen Bereich unter Videokonferenzsystemen Seite sowie in TiHoMoodle unter #ZELDA/Videokonferenzsysteme.

Wichtiger Hinweis:
Von allen Tools, die wir hier auf unserer Homepage vorstellen, können wir nur die Tools bzw. Plattformen uneingeschränkt empfehlen, bei denen ein Rahmenvertrag mit der TiHo oder eine Campuslizenz vorliegt. Dies ist bei den jeweiligen Tools vermerkt. Zu allen anderen Tools können wir keine verbindliche rechtliche Aussage treffen. Wir empfehlen eine Prüfung der Datenschutzinformationen des jeweiligen Herstellers und ggf. die Kontaktaufnahme mit dem Datenschutzbeauftragten der TiHo.

Haben Sie Fragen zu Tools zum virtuellen kollaborativen Arbeiten, dann wenden Sie sich an:

Dr. Christin Kleinsorgen (aktuell in Elternzeit)

Hannah Naundorf (Tel: +49 511 953 8056)

Johanna Hoischen (Tel: +49 511 953 8075)