SOUVER@N | Souver@nes digitales Lehren und Lernen in Niedersachsen | 2021-2024

Logo Stiftung Innovation in der Hochschullehre
  • gefördert durch die Stiftung Innovation in der Hochschullehre
  • Projektverantwortliche an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover: Dr. Elisabeth Schaper 
    Verbundpartner:
    Universität Osnabrück (Projektleitung),
    Leuphana Universität Lüneburg (Teilprojektleitung),   
    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Teilprojektleitung),
    Technische Universität Clausthal,
    Stiftung Universität Hildesheim,
    Universität Vechta,
    Medizinische Hochschule Hannover

    Kooperationspartner: ELAN e. V.                                       

Ziel des Verbundprojektes ist es, souveränes digitales Lehren und Lernen zu fördern: Hierfür sollen hochwertige digital angereicherte Lehr- und Lernkonzepte sowie –inhalte entwickelt und eine souveräne, d. h. kompetente und lernzielorientierte Nutzung digitaler Werkzeuge auf Seiten der Lehrenden und Studierenden = Digital Literacy, forciert werden.

Durch die fortschreitende Digitalisierung und die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie haben sich die Bedingungen und Möglichkeiten für Studium und Lehre enorm verändert. Mit intensiver Nutzung digitaler Lerntechnologien sind Erfahrungswissen und digitale Kompetenzen der Lehrenden und Studierenden aber auch der Bedarf am didaktischem, technischem und rechtlichem Support sowie die Ansprüche an die Qualität digitaler Lehr- und Lernszenarien gestiegen.

Diesen gestiegenen Anforderungen wollen die Verbundpartner durch Bündelung ihrer Kompetenzen und Leistungen in den Bereichen IT-Basis, Services und Content begegnen und dauerhaft gerecht werden - dabei profitieren die Partneruniversitäten von jeweils spezifischen Schwerpunkten und Stärken. Die im Projekt gesammelten Erfahrungen sollen gesichert und als Basis für eine systematische Weiterentwicklung und Flexibilisierung digitaler Lehre genutzt werden. Besonderes Augenmerk des Projektes richtet sich dabei auf die angestrebte digitale Souveränität der Hochschulen.

Das SOUVER@N-Projekt versteht sich als Nukleus für den Aufbau eines landesweiten Netzwerks, dessen Services und Angebote auf alle niedersächsischen Hochschulen ausgedehnt werden sollen.                                                       

Mit dem Souver@n-Projekt sollen innerhalb unterschiedlicher Arbeitspakete folgende Ziele umgesetzt werden:

  1. die souveräne, d.h. kompetente und lernzielorientierte Nutzung digitaler Werkzeuge auf Seiten der Lehrenden und Studierenden (Digital Literacy)
  2. die professionelle Entwicklung hochwertiger digital angereicherter Lehr-/Lernkonzepte bzw. -inhalte
  3. die durch den Verbund gestärkte digitale Souveränität der Hochschulen als Institutionen.