Adapterrohr

In dieser Abbildung ist ein Adapterrohr für ein Bypasssysteme eines Narkosegerätes für Großtiere zu sehen.

Cervical Stent

In der Abbildung ist eine Weiterentwicklung eines Cervical Stent, wie beschrieben von Krohn et al. (2019), zu sehen.

Er dient, vereinfacht gesagt, zur permanenten Ableitung von Sekreten aus der Gebärmutter von Stuten (z.B. bei einer Pyometra).

 

Weiteres finden Sie unter:

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0737080620303695?via%3Dihub

Kreislauf Modell

Kreislauf Modell

Dieses Modell simuliert den Blutkreislauf von Mensch oder Tier.

Der Simulator ist nach einem Modell des Institutes für Molekular- und Zellphysiologie der Medizinischen Hochschule Hannover nachgebaut und modifiziert worden.

MSORT (MultiSite Optical Recording Technique) - Messplatz

MSORT (MultiSite Optical Recording Technique) - Messplatz

Messplatz zur Messung der neuronalen Aktivitäten / Aktionspotenziale aufgebaut auf einem Schwingungsfreien Tisch mit Faraday’schen Käfig zum Absorbieren von Elektromagnetischen Störsignalen. Das Mikroskop ist auf einen, für diese Anwendung speziell konstruierten Kreuztisch, welcher das Mikroskop im µm-Bereich in X und Y Richtung verfahren kann, gestellt. Auf dem Tischaufsatz können Mikromanipulatoren nach Bedarf platziert werden.

Perfusionkammeroberteil

Perfusionskammeroberteil

Perfusionskammeroberteil welches im 3D SLA-Druckverfahren hergestellt wurde, zusehen.

Das Perfusionskammeroberteil dient für die Erwärmung und Versorgung eines Gewebe Präparates mit einer vorgewärmten Nährlösung.

Muskelkontraktionsmessplatz

Gesamtmessplatz zur Messung der Muskelkontraktion durch elektrische Stimulation.

Rumen Symulation Technique (RUSITEC) Anlage

In dieser 6-Fermenter RUSITEC Anlage kann die Verdauung zum Beispiel eines Wiederkäuers simuliert werden. Gleichmäßiges Verfahren eines Kolbens durch den Fermenter durchmischt wie im Magen des Tieres die Futtermittel in dem vom Spendertier entnommenen Pansensaft.

Zwangsgestell für Rinder

Zwangsgestell für Rinder

In der Abbildung ist ein Doppelzwangsgestell gezeigt. Für die studentische Ausbildung ist die „Einhausung“ des Rindes aus Gründen der Arbeitssicherheit unerlässlich. Die Seitenwangen und Türen können weit geöffnet werden, um einen bequemen Gang in und wieder aus dem Zwangsstand für das Tier zu ermöglichen.

Klaus-Werner Grunert
Feinmechanikermeister
Durchwahl +49 511 856-7274
Durchwahl +49 511 856-7340
Fax +49 511 856-82 7274