Sie sind hier:

Die TiHo - im Dienst für Mensch und Tier

Neues Konsiliarlabor an der TiHo

Research Center for Emerging Infections and Zoonoses ist Ansprechpartner für das Canine Staupevirus

 

Die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) hat das Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) für vier Jahre zum nationalen Konsiliarlabor für das Canine Staupevirus (Canine Distemper Virus, CDV) ernannt. Leiter des CDV-Konsiliarlabors ist Professor Dr. Albert Osterhaus, seine Stellvertretung übernimmt Dr. Martin Ludlow.

 

Um Infektionskrankheiten möglichst effektiv bekämpfen zu können, sind eine qualitativ hochwertige Diagnostik und gute Kenntnisse des Erregers erforderlich. Konsiliarlabore haben unter anderem die Aufgabe, die Qualität der Diagnostik zu sichern. Im Falle von Tierseuchen, die nach dem Tiergesundheitsgesetz anzeige- oder meldepflichtig sind, übernehmen diese Aufgabe Nationale Referenzlabore. Für nicht anzeige-, melde- oder untersuchungspflichtige tierpathogene Erreger, Zoonoseerreger oder lebensmittelübertragene Pathogene ist im Tiergesundheitsgesetz eine unabhängige Qualitätskontrolle der Diagnostik nicht mehr vorgeschrieben. Diese Lücke möchte die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) mit der Einrichtung von Konsiliarlaboren schließen.  mehr

Aktuelle Meldungen

Veranstaltungen & Termine


Schnell- & Themenzugriffe
TiHo-Anzeiger
Das Hochschulmagazin der TiHo
studieren.forschen.wissen
Patienten gesucht