en

Sie sind hier:

VMTA / MTA / BTA / Biolaborant/in (m/w/d) oder vergleichbar im Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie

An der Tierärztlichen Hochschule Hannover

ist ab 1. November 2019 eine Stelle für eine(n)

 

VMTA / MTA / BTA / Biolaborant/in (m/w/d) oder vergleichbar

 

im Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie in Teilzeit (75%) zu besetzen. Es handelt sich um eine Planstelle. Die Beschäftigung erfolgt zunächst befristet auf 1 Jahr, eine anschließende unbefristete Weiterbeschäftigung ist möglich.

 

Ihre Aufgaben

  • molekularbiologische Diagnostik (z.B. PCR/qRT-PCR) und Sequenzierungen
  • Durchführung tierexperimenteller Untersuchungen an Labornagern im Rahmen wissenschaftlicher Fragestellungen
  • eigenverantwortliche Probenaufbereitung und Probendiagnostik
  • Beschaffung und Verwaltung von Arbeitsmaterial
  • Probenverwaltung, Laborabläufe und Laborhygiene
  • Beaufsichtigung des Geräteparks der Arbeitsgruppe
  • Mitarbeit in wissenschaftlichen Forschungsprojekten
  • Mitarbeit in den Kursen des Instituts
  • Mitbetreuung und Anleitung von Praktikanten und Auszubildenden

 

Wir bieten ein interdisziplinäres Team mit großer Methodenvielfalt, flexible Arbeitszeiten und Unterstützung bei Fort- und Weiterbildung.

 

Ihre Qualifikation

  • Ausbildung als VMTA, MTA, BTA, Biolaborant/in oder vergleichbar
  • Erfahrung in mindestens einem der folgenden Bereiche: Molekularbiologie, chemische Analytik oder tierexperimentelle Untersuchungen
  • sichere Anwendung von MS-Office-Programmen wie Word und Excel
  • hohe Teamfähigkeit, Motivation und Zuverlässigkeit

 

Für das Arbeitsverhältnis gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L); die Bezahlung erfolgt je nach persönlicher Qualifikation bis Entgeltgruppe 8. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

 

Für Auskünfte steht Ihnen Prof. Dr. Franziska Richter Assencio, Tel: +49 511 953-8720 (oder  E-Mail) zur Verfügung.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens zum
08. September 2019 in einer PDF-Datei an E-Mail.

 

Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt (siehe "Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren").

 

Familienfreundlichkeit
Datenschutzbeauftragter
Diese Seite