en

Sie sind hier:

Röntgenassistent/in (m/w/d) in der Klinik für Pferde

An der Tierärztlichen Hochschule Hannover

ist in der Klinik für Pferde zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Röntgenassistent/in (m/w/d)

 

in Vollzeit zu besetzen.

 

Die Beschäftigung erfolgt befristet auf 2 Jahre.

 

Der Aufgabenbereich umfasst folgende Schwerpunkte und Anforderungen:

 

Aufgabengebiet:

  • Eigenverantwortliche Durchführung sämtlicher in der Radiologie anfallenden Aufgaben Röntgen, CT, MRT
  • Funktion und Wartung der Geräte
  • Übernahme von Aufgaben in der fachlichen Wissensvermittlung (Studenten, Interns, Auszubildende)
  • Patienten- und Terminverwaltung EasyVet, Telefondienst, Ablage, Rechnungsdruck (Debitoren)
  • Sterilisation (OP Beriech), Apotheke, Labor


 

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Tiermedizinischen Fachangestellten, Medizinisch-technische Assistent/in, Medizinisch-technische Röntgenassistent/in oder Veterinärmedizinisch-technische Assistent/in
  • Aktuellen Strahlenschutz Nachweis
  • Kenntnisse in der Bedienung und Wartung von Röntgentechnischen Geräten
  • Erfahrung mit Pferden
  • Sicherheit im Umgang mit Patientenbesitzern
  • Allgemeine Kenntnisse in Office-Programmen
  • Eigenverantwortliches/Verantwortungsbewusstseins/selbständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit und körperliche Belastbarkeit

 

 

Für das Arbeitsverhältnis gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L); die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe E6/E7 je nach persönlicher Qualifikation. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

 

Für Auskünfte stehen Ihnen Prof. Dr. Karsten Feige oder Prof. Dr. B. Ohnesorge, Tel. +49 511 953-6500 zur Verfügung.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens zum 30.09.2019 an die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Klinik für Pferde, Bünteweg 9, 30559 Hannover oder per Mail in einer PDF-Datei an E-Mail.

 

Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt (siehe "Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren").

Familienfreundlichkeit
Datenschutzbeauftragter
Diese Seite