Sie sind hier:

Gerhard-Domagk-Preis für Biowissenschaften

Mit dem von der Bayer AG gestifteten Preis soll der Verfasser einer herausragenden PhD-These, die im Rahmen eines PhD-Programms an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover angefertigt wurde und zum erfolgreichen Abschluss des PhD-Programms führte, ausgezeichnet werden. Der Verfasser muss in einem PhD-Programm an der Stiftung Tierärztliche Hochschule eingeschrieben sein.

Der Stifter

Der Preis ist benannt nach Professor Dr. med. Gerhard Domagk, 1895 bis 1964, der als Leiter der Abteilung für experimentelle Pathologie und Bakteriologie der I.G. Farbenindustrie, Elberfeld (heute Bayer AG), im Rahmen eines systematischen Untersuchungsprogramms neu synthetisierter Azofarbstoffe 1932 die antibakterielle Wirkung von Prontosil entdeckte und damit die Entwicklung der antibakteriellen Chemotherapie einleitete. Für diese Entdeckung und die daraus resultierende Entwicklung der Sulfonamide wurde Domagk 1939 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet. Domagk setzte sich in den Folgejahren neben der humanmedizinischen Entwicklung der Sulfonamide auch für die Untersuchung und Einführung dieser Wirkstoffgruppe zur Behandlung bakterieller Infektionen in der Veterinärmedizin ein und hat eine Reihe von Forschungskooperationen mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover initiiert.

Der Preis

Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert und wird zweimal jährlich anlässlich der Promotionsfeier im Sommer- und im Wintersemester von dem Präsidenten der TiHo verliehen. Der Preis ist nicht teilbar. Am Wettbewerb um den Preis können alle PhD-Studierenden der Tierärztlichen Hochschule Hannover teilnehmen, die ihre Arbeit in den letzten 12 Monaten vor der Verleihung eingereicht haben. Eine PhD-These kann für den Preis nominiert werden, wenn mindestens zwei Publikationen in einer internationalen Zeitschrift mit Peer-review-System vorliegen. Liegen keine auszeichnungswürdigen Vorschläge vor, wird der Preis nicht vergeben. Bereits anders prämierte oder für eine Prämierung vorgesehene Arbeiten sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Bewerbung und Fristen

  • Frist für Vorschläge: 1. März und 1. September, der Preis wird zweimal jährlich zur Sommer- bzw. Winterpromotion verliehen
  • Vorschlagen dürfen die Hochschullehrer und habilitierte Mitglieder des Lehrkörpers der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo)
  • Vorgeschlagen werden dürfen alle Promovierten, die ein PhD-Programm der TiHo absolviert haben
  • Die Promotion muss innerhalb der letzten 12 Monate vor Preisverleihung abgeschlossen worden sein
  • Es sollen mindestens zwei Publikationen als Erstautor/in in internationalen Zeitschriften mit peer-review-System vorliegen.

 

Einreichung der Vorschläge und Fragen richten Sie bitte an das PhD-Büro: 

E-Mail senden

 

"Gerhard-Domagk-Preis für Biowissenschaften" (PDF, 160KB)

Broschüre über die TiHo
Diese Seite