rotes Fragezeichen auf einem Haufen von weißen Fragezeichen

Psychosoziale Beratungsangebote

Psychosoziale Beratung für Mitarbeiter*innen der TiHo

Seit Oktober 2016 bietet die TiHo ihren Beschäftigten über das Diakonische Werk Hannover – Ev. Beratungszentrum Oskar-Winter-Straße- psychologische Beratung u.a. in den Bereichen Lebensberatung, Ehe- und Paarberatung, Trennungs- und Scheidungsberatung, Familienberatung, Beratung bei Problemen am Arbeitsplatz, Suizidprävention und Krisenintervention an.

Das Beratungsangebot umfasst maximal drei Beratungsgespräche für die die Hochschule die Kosten übernimmt. Sind darüber hinaus weitere Termine erforderlich, besteht die Möglichkeit, dass die bzw. der Ratsuchende mit dem Ev. Beratungszentrum eine gesonderte Kostenregelung, ohne Beteiligung der TiHo, vereinbart.
Für die o.g. Beratung erhalten Sie beim Personalrat oder beim Betriebsarzt (Dr. Glüer) einen Beratungsgutschein. Dieser Gutschein berechtigt Sie bis zu drei Beratungstermine kostenfrei wahrzunehmen. Eine Beratung erfolgt unabhängig von Ihrer Konfession!

Weitere Informationen sind dem Rundschreiben vom 20.10.2016 zu entnehmen.

Anmeldung Ev. Beratungszentrum
Dorothe Ohm und Clarissa Oberdörfer
Oskar-Winter-Straße 2
30161 Hannover
+49 511 625028

Psychologisch-Therapeutische Beratung für Studierende der TiHo

Die Psychologisch-Therapeutische Beratung unterstützt und berät Studierende der TiHo bei psychosozialen Problemen wie:

  • Schwierigkeiten im Studium
  • Prüfungsangst
  • Studienabschluss
  • Orientierungsproblemen
  • Beziehungsproblemen
  • Einsamkeit
  • Psychosomatischen Beschwerden
  • Depressiven Phasen

weitere Infos

BTZ Beratungs- und Therapiezentrum

  • Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppenberatung
  • Krisenintervention
  • Psychologische Lebensberatung
  • Familienberatung
  • Paarberatung
  • Trennungs-und Scheidungsberatung
  • Sexualberatung
  • Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Beratung bei Kinderwunsch(-behandlung)
  • Beratung für werdende Mütter und Väter bei Pränataldiagnostik
  • Traumaberatung
  • Beratung bei Transsexualität / Transidentität
  • Beratung für Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind (Bestärkungsstelle)
  • Beratung für Frauen, die Gewalt in der Partnerschaft ausüben
  • Psychosoziale Beratung für ALG II – Empfänger*innen (n.§16 Abs.2 SGBII)
    www.btz-hannover.de

Diakonieverband Hannover-Land

Allgemeine soziale, psychosoziale und sozialanwaltliche Beratung als erste Anlaufstelle und flexibel gestaltetes Hilfsangebot für Menschen in unterschiedlichen Not- und Lebenslagen
www.diakonieverband-hannover-land.de

Diakonieverband Hannover-Land, Außenstelle Wunstorf
Allgemeine Soziale Beratung
www.dv-hl.de

Diakonieverband Hannover-Land, Außenstelle Neustadt
Allgemeine Soziale Beratung
www.dv-hl.de  

Diakonisches Werk

Diakonisches Werk

  • Suchtberatung
  • Beratung und Behandlung von alkohol- und medikamentenabhängigen Frauen mit dem Schwerpunkt  Schwangere und Mütter mit Kindern

www.diakonisches-werk-hannover.de

Donna Clara – Beratungsstelle für Frauen und Mädchen in Gewaltsituationen e. V.

  • Beratung für Frauen in Krisensituationen wie Trennung,  Isolation, Existenznot, Psychosoziale Krisen und Therapiesuche
  • Beratung bei häuslicher Gewalt
    www.frauenzentrum-laatzen.de

Frauentreffpunkt e. V.

Fachberatungsstelle für Frauen zur Aufarbeitung von sexueller Gewalt in Kindheit und Jugend
www.frauen-treffpunkt.de

Lebensberatung im Ka:punkt

Katholische Kirche in der City von Hannover

  • Gespräche in Lebenskrisen
  • psychologische Beratung
  • Paar- und Eheberatung
  • Rechtsberatung in Familienrecht, Seelsorge
  • Geistliche Begleitung
  • Gruppenangebote und Informationen über Hilfsangebote für Betroffene und Angehörige
    www.ka-punkt.de

mannigfaltig e.V. – Fachstelle für Jungen- und Männerarbeit in Hannover

Das Angebot umfasst Beratung für Jungen und Männer als Väter in Krisen- oder Umbruchsituationen und eine psychosoziale Beratung.
www.mannigfaltig.de

Männerbüro Hannover e. V.

  • Psychosoziale Beratung
  • Arbeit mit Opfern sexualisierter Gewalt
  • Beratungsstelle Anstoß (Beratung zum Thema sexualisierte Gewalt an Jungen)
  • Beratung für Männer als Betroffene sexualisierter Gewalt
  • Männliche Opfer Häuslicher Gewalt
  • Caring Dads - Soziales Training für gewalttätige Väter
  • Täterarbeit Häusliche Gewalt
  • Arbeit mit Tätern Häuslicher Gewalt mit türkisch/kurdischem Migrationshintergrund
  • Täteransprache nach Häuslicher Gewalt
  • Überblick zur Täterarbeit Sexualisierte Gewalt im Männerbüro
  • Arbeit mit sexualisiert gewalttätigen Männern
  • Arbeit mit sexuell grenzverletzenden Jungen und männlichen Jugendlichen
  • Täterarbeit allgemeine Gewalt / AG

www.maennerbuero-hannover.de

Verband alleinerziehender Mütter und Väter

  • Sozialpädagogische Beratung mit systemisch lösungsorientierten Ansätzen
  • Einzelfallberatung auf der Basis der Gewaltfreien Kommunikation
  • individuelle Beratung und Begleitung
  • Psychosoziale Beratung nach §16 Abs. 2 SGB II, Beratung für ALG II- Empfängerinnen mit Beratungsgutschein von der ARGE
  • prozessorientiertes Familienstellen, Methode, um die unbewussten Verstrickungen in dem individuellen Familiensystem sichtbar zu machen

www.vamv-hannover.de

Violetta Fachberatungsstelle für sexuell missbrauchte Mädchen und junge Frauen

Die Fachberatungsstelle Violetta ist ein Ort, an dem Mädchen und junge Frauen Schutz finden, um über erlebte sexuelle Gewalt und deren Auswirkungen zu sprechen.

Seit 1989 berät und unterstützt Violetta Mädchen und jungen Frauen, die Opfer von sexuellem Missbrauch geworden sind.

Die Angebote richten sich an betroffene Mädchen und junge Frauen im Alter von drei bis 26 Jahren sowie an unterstützende Angehörige und Fachkräfte.

https://www.violetta-hannover.de/

Beratungsstellen des Sozialpsychiatrischen Dienstes

Beratung, Betreuung und sozialpsychiatrische Behandlung psychisch kranker oder behinderter Menschen.

Zielgruppen der 12 Sozialpsychiatrischen Beratungsstellen in der Region Hannover sind psychisch kranke oder behinderte Menschen und deren Angehörige.

Die Beratungsstellen bieten Beratung, Betreuung und sozialpsychiatrische Behandlung psychisch kranker oder behinderter Menschen, Hilfestellung in Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen, Nachsorge nach Klinikentlassung, soweit die Betroffenen sie wünschen, sofortige psychiatrische und psychotherapeutische Hilfe in psychischen Krisensituationen, auch aufsuchend.

Die Hilfsangebote der Beratungsstellen richten sich an psychisch kranke Erwachsene.

Sozialpsychiatrische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Familien

Hilfe für Kinder und Jugendliche, die infolge einer psychischen Erkrankung oder einer seelischen Krise Unterstützung benötigen und ihren Wohnsitz in der Region Hannover haben und deren Angehörige.

 

Hilfsangebote:

  • Krisenintervention, falls notwendig, sofortige Entscheidung über Einleitung von Hilfsmaßnahmen (z. B. stationäre Behandlung)
  • Information und Beratung (Einzel- und Familiengespräche)
  • Nachsorge / Eingliederung nach einer stationären psychiatrischen Behandlung
  • Überweisung oder Weitervermittlung an andere soziale/medizinische Institutionen
  • Bei Bedarf Hausbesuche
  • Durchführung von Helferkonferenzen zur Einschätzung des Hilfebedarfs
  • Entlastung und Unterstützung nahestehender Personen
  • Bezugspersonen (wie LehrerInnen, ÄrztInnen, BetreuerInnen etc.) sind herzlich willkommen

Beratungsstelle

Gleichstellungsbeauftragte

Dr. Beate Pöttmann
stellv. Gleichstellungsbeauftragte
Durchwahl +49 511 953-8012
Fax +49 511 953-82-8012

Geschäftszimmer

Martina Rutkowski
Assistenz; Gleichstellungsbüro
Durchwahl +49 511 953-7981
Fax +49 511 953-82 7981