en

Sie sind hier:

Stipendium für ein internationales Forschungsprojekt von Dr. vet. med. Dr. med. von Wnuck

Bestimmungen für die Verleihung

  1.    Es wird ein Stipendium vergeben. Zweck desselben ist es, dem wissenschaftlichen Nachwuchs der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) Gelegenheit zu einem Forschungsaufenthalt an ausländischen wissenschaftlichen oder klinischen Einrichtungen aus dem Bereich der Veterinärmedizin zu geben.

 

2.    Das Stipendium hat eine Höhe von 5.000 EUR und wird für die Fachrichtung klinische Forschung, speziell Neurologie/ Epilepsie ausgeschrieben. Das Forschungsthema des Stipendiums, das in 2019 ausgeschrieben wird, sollte sich mit Epilepsie befassen.

 

3.    Bewerbungsberechtigt sind Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchs-wissenschaftler der TiHo bis drei Jahre nach der Promotion zum Dr. med. vet. oder PhD. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen an dem oben genannten, wissenschaftlichen Thema forschen und einen Forschungsaufenthalt an einer ausländischen Einrichtung von möglichst drei Monaten planen. Die Rückkehr an die TiHo ist Voraussetzung.

 

4.    Der Bewerbungsschluss für das Stipendium ist der 01.11.2019.

 

5.    Der Bewerbung sind beizufügen:

·         Lebenslauf,

·         Verzeichnis bisheriger wissenschaftlicher Veröffentlichungen,

·         Beschreibung des Reisezieles und des Reisezweckes,

·         Bescheinigung oder Einladung der Leiterin/ des Leiters der zu besuchenden Einrichtung(en), dass die Besuchsmöglichkeit gegeben ist,

·         Zeugnis der Leiterin/ des Leiters der Einrichtung, der die Bewerberin/ der Bewerber angehört und in dem die Zielsetzung des Stipendiums erläutert wird.

Die Bewerbungsunterlagen sind ausschließlich per E‐Mail an das Präsidium der TiHo (praesident@tiho-hannover.de) zu senden.

 

6.    Über die Zuerkennung des Stipendiums entscheidet das Präsidium der TiHo. Der Mittelgeber kann bei der Auswahl beratend vertreten sein.

 

7.    Der Beschluss des Präsidiums ist unanfechtbar. Die Stipendiatin/ der Stipendiat und der Mittelgeber werden umgehend benachrichtigt.

 

8.    Die Stipendiatin/ der Stipendiat hat spätestens binnen 12 Monaten nach Bekanntgabe die Reise anzutreten. Spätestens 3 Monate nach Beendigung hat die Stipendiatin/ der Stipendiat eine ausführliche Beschreibung des Forschungsaufenthalts beim Präsidium einzureichen, die dem Mittelgeber zu übermitteln ist.

 

9.    Das Stipendium wird im Rahmen der Winterpromotion 2019 verliehen. Über das Stipendium wird im TiHo-Anzeiger berichtet werden und wenn möglich erfolgt auch Pressearbeit zu Reiseziel und Reisezweck der Stipendiaten/innen.

 

10.  Dem Mittelgeber steht es frei, das Stipendium in der Tageszeitung anzuzeigen. Die Stipendiatin/ der Stipendiat stimmen der Veröffentlichung zu.

 

11.   Das Stipendium stellt lediglich eine Unterstützung des Bewerbers/der Bewerberin dar. Die Durchführung der Reise, die damit verbundenen Gefahren und Kosten obliegen nicht der TiHo. Der Bewerber/ die Bewerberin kann Forderungen irgendwelcher Art gegen die TiHo nicht geltend machen. Auch alle mit dem Empfang und der Verwendung des Stipendiums verbundenen steuerlichen Belange obliegen allein der Stipendiatin/ dem Stipendiaten.

 

 

Mit Abgabe der Bewerbung erkennt der Bewerber diese Bestimmungen an.

 

Das Präsidium

Broschüre über die TiHo
Diese Seite