Zulassung zum 1. Semester

Deutsche Studienbewerber, ausländische Studienbewerber aus Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum sowie ausländische und staatenlose Studienbewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung (sog. Bildungsinländer), müssen sich bei der Stiftung für Hochschulzulassung (SfH) im Online-Verfahren unter www.hochschulstart.de bewerben.
Für die Antragstellung gelten folgende Ausschlussfristen:

Die zur Verfügung stehenden Studienplätze werden, nach Berücksichtigung der Vorabquoten gemäß VergabeVO-Stiftung, wie folgt vergeben:
20 v. H.    an die Abiturbesten
20 v. H:    nach Wartezeit
60 v. H.    im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH)

 

Informationen zu den Auswahlgrenzen der Vorjahre erhalten Sie ebenfalls unter:

www.hochschulstart.de

Abiturbesten

Innerhalb dieser Quote (20% der Studienplätze) erfolgt die Vergabe nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder andere Berechtigung)

Wartezeit

Innerhalb dieser Quote (20% der Studienplätze) erfolgt die Vergabe nach Anzahl der Wartesemester. Diese errechnen sich aus der Zahl der Halbjahre, die seit dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung verstrichen sind. Für den Beginn der Berechnung ist  keine Bewerbung unter www.hochschulstart.de erforderlich. Die Zeit einer Ausbildung wird ebenfalls auf die Wartezeit angerechnet, lediglich eventuelle Parkstudienzeiten werden abgezogen. Als Parkstudienzeiten zählen die Semester, die Sie an einer deutschen Hochschule eingeschrieben waren. Als eingeschrieben gelten auch die Semester, zu denen Sie nur eingeschrieben waren, aber an den Lehrveranstaltungen nicht teilgenommen haben oder z. B. beurlaubt waren.

Auswahlverfahren

Für die Vergabe der Studienplätze im Auswahlverfahren der Hochschule -AdH- (60% der Studienplätze) führt  <hochschulstart.de> zunächst im Auftrag unserer Hochschule eine Vorauswahl durch.

 

Alle Bewerber/innen, die die Tierärztliche Hochschule Hannover an 1. Stelle in der Liste der Ortpräferenz (1. Studienort) genannt haben und eine Abiturdurchschnittsnote bis 2,5 haben, werden für die Teilnahme am hochschuleigenen Verfahren ausgewählt.

 

Die Mitteilung über die Teilnahme am weiteren Auswahlverfahren der einzelnen Hochschulen, erhalten die Bewerber/innen ab August d. J. von <hochschulstart.de>, diese Mitteilung erfolgt gleichzeitig mit dem Ablehnungsbescheid aus der Abiturbesten- und Wartezeitquote.

 

Der schriftliche Motivationstest für das Verfahren 2019/20 findet 

Im hochschuleigenen Verfahren trifft die Tierärztliche Hochschule Hannover die Auswahl nach folgenden Kriterien:

  1. Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (HZB)
  2. Ergebnis eines schriftlichen Motivationstests
  3. Abschluss einer staatlich anerkannten Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer in einem studienrelevanten Beruf (soweit vorhanden) - der Nachweis ist erst zum Termin des Motivationstests mitzubringen, vorab sind keine Unterlagen an unsere Hochschule einzusenden
  4. Belegung der naturwissenschaftlichen Fächer Physik, Chemie und Biologie in den letzten vier Schulhalbjahren (soweit vorhanden)

Einzelheiten zum Verfahren sind in der Ordnung über das Auswahlverfahren festgelegt. 

Losverfahren

Es werden zwei Nachrückverfahren über hochschulstart.de durchgeführt. Die danach nicht besetzten Studienplätze werden ca. Anfang November d. J., unabhängig von den vorab beschriebenen Verfahren, von unserer Hochschule im Losverfahren vergeben.

 

Die Teilnahme am Losverfahren ist durch das Einsenden einer Postkarte in der Zeit vom 15. September bis 15. Oktober d.J. zu beantragen. Vorher gesandte Anträge werden nicht berücksichtigt (Anschrift siehe oben). Auf der Karte bitte die vollständigen Absenderdaten mit E-Mail-Adresse und Telefonnummer. angeben, ansonsten sind keine weiteren Unterlagen erforderlich.

 

Ergebnis der Auslosung:
Nur wer über das Losverfahren einen Studienplatz erhält, wird benachrichtigt. Es werden keine Ablehnungen verschickt!