PhD-Stipendium der Brigitte und Prof. Dr. Reiner Müller-Peddinghaus Stiftung

Die Brigitte und Prof. Dr. Reiner Müller-Peddinghaus Stiftung vergibt ein dreijähriges PhD-Stipendium über monatlich 1.300 EUR. Eingebettet in die PhD-Programme der Hannover Graduate School for Veterinary Pathobiology, Neuroinfectiology, and Translational Medicine (HGNI), sollen engagierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit überdurchschnittlichen Studienerfolgen gefördert werden.

 

Förderungsvoraussetzungen

Die Examensnote orientiert sich an den PhD-Zulassungskriterien. Die Bewerber sollten nicht älter als 30 Jahre sein. Die Bewerbung sollte in einem PDF-Dokument folgende Unterlagen enthalten: 

  • Formloses Bewerbungsschreiben, ausführlicher Lebenslauf, mögliche Referenzen, Beschreibung des Forschungsprojektes mit Darlegung der Forschungsziele und der methodischen Ansätze.

Die Bewerbungsunterlagen sollten acht Wochen vor Semesterbeginn beim Präsidenten der TiHo hier eingereicht werden.

 

Die Entscheidung über die Vergabe des Stipendiums trifft der Wissenschaftliche Beirat der Brigitte und Prof. Dr. Reiner Müller-Peddinghaus Stiftung, erweitert durch ein bis zwei Hochschullehrer der geförderten Institute (Institut für Pathologie, Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie, Institut für Mikrobiologie, Institut für Virologie, Institut für Physiologie und Zellbiologie, Institut für Parasitologie, Institut für Physiologische Chemie, Research Center for Emerging Infections and Zoonoses und Institut für Anatomie) anhand der Bewerbungsunterlagen und einem Bewerberinterview.

 

Hier finden Sie weitere Informationen über die Brigitte und Prof. Dr. Reiner Müller-Peddinghaus Stiftung sowie das PhD-Stipendium.