VPH-Seminar 2020:

"Gemeinsam sind wir stärker!"

Q-Fieber - Prävention und Bekämpfung einer Zoonose  als gemeinsame Aufgabe von Human- und Veterinärmedizin

Seminar Veterinary Public Health

Hannover, 7. Februar 2020

9:00 bis 16:30 Uhr

 

Hörsaal des Instituts für Pathologie 

Campus im Bünteweg 17

 

Q-Fieber ist eine durch das Bakterium Coxiella burnetii verursachte, nahezu weltweit verbreitete Erkrankung von Menschen und Tieren (Zoonose). Immer wieder kommt es auch in Deutschland zu Ausbrüchen. Mit bis zu 415 bestätigten humanen Infektionen pro Ausbruch stellen sie eine ernsthafte Bedrohung für die öffentliche Gesundheit dar. Bei etwa der Hälfte der infizierten Menschen kommt es zu grippeähnlichen Symptomen, manchmal auch zu schweren Erkrankungen. Die Anzahl der gemeldeten humanen Q-Fieber-Fälle in Deutschland schwankt von Jahr zu Jahr.

Übertragen wird der Erreger meist aerogen durch Geburtsprodukte infizierter Schafe und Ziegen oder erregerhaltigen Staub. Eine Infektion in den Tieren verläuft oft symptomlos, oder es treten Aborte und Totgeburten auf. Unter der Geburt werden die Erreger massiv ausgeschieden. Menschen können sich auch durch Kontakt mit erregerhaltigen Materialien anstecken. Im Falle eines Ausbruchs von Q-Fieber sowie bei der Diagnostik und der Prophylaxe dieser Zoonose ist deshalb eine enge Zusammenarbeit von Human- und Veterinärmedizinern wichtig.

Das Seminar Veterinary Public Health bildet den Rahmen für einen aktiven Austausch zwischen den Berufsgruppen. Die Veranstaltung, die von der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen gefördert wird, soll dazu beitragen, neueste Erkenntnisse zu Q-Fieber zu vermitteln. Darüber hinaus möchten wir den Dialog zwischen Wissenschaft, öffentlichem Gesundheitswesen und Praxis, aber vor allem zwischen Veterinär- und Humanmedizin fördern. Daher liegt ein Fokus der Veranstaltung auf den Möglichkeiten der Zusammenarbeit im konkreten Ausbruchsfall. Denn gemeinsam sind wir stärker!

 

 

 


Vortragsabstracts

Katja Lohan, Hannover: Unterstützung von Rinderhaltern bei der Q-Fieber Bekämpfung - Abstract
40 KB / PDF
Ben Bauer, Hannover: Q-Fieber bei kleinen Wiederkäuern - Abstract
51 KB / PDF
Fenja Winter, Hannover: Q-GAPS - Welche Wissenslücken gibt es? Und wie können wir sie füllen? - Abstract
96 KB / PDF
Jens Böttcher, Poing: Coxiellen-Diagnostik in der Veterinärmedizin - Abstract
851 KB / PDF
martin Ganter, Hannover: Biosicherheit im Labor, in der Tierarztpraxis und auf dem landwirtschaftlichen Betrieb - Abstract
81 KB / PDF
Christian Sürie, Hannover: Konsequenzen im landwirtschaftlichen Betrieb - Beispiel Lehr- und Forschungsgut Ruthe - Abstract
46 KB / PDF
Anja Lührmann, Erlangen: Q-GAPS: Ein interdisziplinärer Verbund zur Forschung an und Wissensvermittlung zu C. burnetii - Abstract
9 KB / PDF

Anmeldung und Kosten

Studenten*** (Frei-Kontingent vergeben!) 25,-  
Teilnahmegebühr 25,-  

Nachweispflicht bei allen Ermäßigungen:

*** Studententarif gilt ausschließlich für Studierende im Erststudium bis zum Bachelor-/ Masterabschluß oder Staatsexamen

Info für das limitierte Frei-Kontingent, bitte beachten Sie:

 Es wird in jedem Fall eine Rechnung gestellt. Der zu zahlende Betrag ist im Rahmen des Frei-Kontingents mit 0 Euro ausgewiesen.

Wenn das Frei-Kontingent ausgeschöpft ist, gilt der reguläre Preis von 25 Euro. Sie erhalten dann eine Rechnung über 25 Euro. Bitte überweisen Sie diesen Betrag auf das in der Mail ausgewiesene Konto. Auch hier gelten die regulären Stornogebühren.

Bei Stornierung nach dem 7. Januar 2020 wird eine Stornogebühr in Höhe von 100% der Veranstaltungsgebühr erhoben.

 

Die Online-Anmeldung ist bis zum 31.01.2020 möglich. Sollten Sie sich nach diesem Datum anmelden wollen, so bitten wir Sie, dies am 07.02. direkt vor Veranstaltungsbeginn im Tagungsbüro zu tun. Die Teilnahmegebühr können Sie bei der Anmeldung direkt in bar entrichten.

Veranstaltungsort

Das Seminar Veterinary Public Health findet im Hörsaal des Instituts für Pathologie auf dem Campus im Bünteweg 17 statt.

Anfahrt

Lageplan

Das Institut für Pathologie ist auf dem Lageplan mit der Nummer 229 gekennzeichnet.

Organisation und Auskünfte

Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung 

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Postfach 71 11 80

30545 Hannover