Beratung und Dienstleistung

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Wegen der allgemeinen Maßnahmen zum Schutz vor Corona-Infektionen werden zahlreiche Arbeiten des Instituts im Homeoffice durchgeführt. Daher bitten wir bei allen Anfragen in Sachen Beratung und Projektzusammenarbeit, die Mitarbeiter*innen des Instituts vorab stets per E-Mail anzufragen bzw. zu informieren.

 

Bei Beratungen füllen Sie unbedingt das Beratungsformular aus und senden uns dies zu .

 

Eine telefonische Erreichbarkeit ist derzeit nur eingeschränkt gegeben.

Biometrische und epidemiologische Beratung

Eine wesentliche Aufgabe des Instituts besteht in der biometrischen und epidemiologischen Betreuung von Forschungsvorhaben. 

 

Dieses Serviceangebot wird durch das Institut als Möglichkeit verstanden, statistisch-epidemiologische Kenntnisse und Verfahren in die tiermedizinische Forschung mit einzubringen. Die Studiendesigns und daraus resultierende statistische Modelle der betreuten Arbeiten sind meist mehrfaktoriell mit quantitativ und qualitativ gemessenen Zielgrößen.

 

Die Beratung selbst besteht in der Regel in der Diskussion der Untersuchung und deren Fragestellungen anhand eines Studienplanes, der Bestimmung des Typs der in der wissenschaftlichen Untersuchung erfassten Variablen, der Zuordnung der statistischen Modelle, der Hilfestellung bei der Datenauswertung und Interpretation der Ergebnisse. Wenn die Beratung wie empfohlen frühzeitig erfolgt, so wird auch die Organisation der Datenerhebung und der damit einhergehenden Datenstrukturen mit in die Konzeption eingeschlossen.