en

Sie sind hier:

EU- Besamungsstation für kleine Wiederkäuer

An der Klinik für kleine Klauentiere besteht derzeit eine aktive EU-zugelassene Besamungsstation für Schafe und Ziegen (EU-Nr.: D-KBS2-003 EWG).

 

Zwar spielt Schaf- und Ziegenbesamung zum momentanen Zeitpunkt in Deutschland eine untergeordnete Rolle, Perspektiven bieten jedoch unter anderem die leistungsorientiere Milchziegenhaltung sowie das Erhalten und Anlegen von Gen- Ressourcen verschiedenere Rassen.
 
Ziel ist es daher ein umfangreiches Angebot rund um die Spermakonservierung sowie die Besamung von Schafen und Ziegen anzubieten.

Gesundheitsstatus

(Die Untersuchungen werden im Rahmen einer 28-tägigen Quarantänezeit durchgeführt.)

Pflichtuntersuchungen nach Samenverordnung – SamEnV

  • Brucellose (Brucella melitensis)
  • Epididymitis des Schafbocks (Brucella ovis)
  • Border Disease Virus

 
Diese Untersuchungen gelten für Tiere, deren Sperma innerhalb der Europäischen Gemeinschaft verwendet werden soll.

Zusätzlich durchgeführte Untersuchungen

  • Maedi- Visna Virus (MVV)
  • Caprine Arthritis-Enzephalitis (CAE)
  • Paratuberkulose
  • Pseudotuberkulose

 

außerdem:

  • Allgemein Untersuchung
  • Andrologische Untersuchung  

 
Zudem müssen die entsprechenden Richtlinien der einzelnen Importländer beachtet werden.

 

Leistungen

Spermagewinnung, Konservierung und Lagerung

  • Gewinnung von Schaf- und Ziegensperma im Auftrag
  • Zur Verfügungstellung von Sperma verschiedener kleiner Wiederkäuerrassen (z.B. Dorper, Ostfriesisches Milchschaf, Leineschaf, Lacaune)
  • Spermaimport und -export
  • Spermalagerung

Besamung von Schafen und Ziegen

  • Planung und Durchführung von Brunstsynchronisationsprogrammen
  • Vaginale Besamung
  • Laparoskopische Besamung
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite