en

Sie sind hier:

Stationäre Behandlungen

Stationäre Behandlung

 

An unserer Klinik ist die stationäre Aufnahme Ihres Heimtieres jederzeit möglich. Dadurch können unsere Patienten vor und nach einem operativen Eingriff und bei schweren Erkrankungen intensiv betreut sowie rund um die Uhr überwacht und medizinisch versorgt werden.

 

Für die stationäre Unterbringung steht ein großzügiger Stationsbereich zur Verfügung, der nach Tierarten (Kaninchen/Nagetiere, Frettchen/Fleischfresser, Wildtiere) sowie nach Infektionsstatus unterteilt ist. Ihr Tier wird dort alleine, oder auf Wunsch mit dem Partnertier, in geräumigen Kleinsäugerkäfigen untergebracht. Frisch- und Trockenfutter, sowie Wasser und Heu (Kaninchen/Nagetiere) stehen jederzeit zur Verfügung.

 

Gerne können sie auch das gewohnte Futter für ihr stationär aufgenommenes Heimtier mitbringen. Aufgrund der erhöhten Infektionsgefahr (Myxomatose, RHD) können wir allerdings keine aus der Natur entnommenen Kräuter, Gräser etc. annehmen.