Genomics and Bioinformatics of Infectious Diseases

AG-Leiter
Prof. Dr. Klaus Jung

Mitarbeiter & Doktoranden:
Shamini Hemandhar Kumar, M.Sc.
Magdalena Kircher, M.Sc.
Moritz Kohls, M.Sc.
Jessica Krepel, M.Sc.
Babak Saremi, M.Sc.
Michael Selle, M.Sc.
Christine Winter, M.Sc., TÄ

Inhalte unserer Forschung

Unsere Arbeitsgruppe erforscht bioinformatische Methoden zur Analyse biologischer Daten aus Hochdurchsatzexperimenten. In diesen Experimenten wird z.B. mit Hilfe des Next-Generation-Sequencings oder der DNA-Microarray-Technologie die Expression tausender Gene gleichzeitig oder Genom-Sequenzen ganzer Organismen ermittelt. In unserer Methodenentwicklung berücksichtigen wir insbesondere robuste Verfahren oder solche die auf eine hohe Reproduzierbarkeit der Ergebnisse abzielen. Dabei greifen wir auf klassische Methoden der Statistik zurück, etwa Resampling-Verfahren oder Verfahren der Evidence-Synthese (z.B. Metaanalysen oder das Fusionieren mehrerer unabhängiger Datensätze), und adaptieren diese für bioinformatische Zwecke. Unsere Methoden fokussieren insbesondere auf Anwendungen in der Infektionsforschung. Ein Anwendungsschwerpunkt bildet hier die virale Metagenomik, d.h. das Aufspüren viraler Sequenzen in biologischen Proben infizierter Wirte. Darüberhinaus unterhalten wir weitere Kooperationen mit Wissenschaftlern aus verschiedenen Bereichen der Biologie und Medizin, und entwickeln in diesen Projekten unsere bioinformatischen Methoden weiter. Eine Aufstellung drittmittelgeförderter Projekte finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Zu einer Publikationsliste gelangen Sie hier.

Geförderte Forschungsprojekte

  • 2021-2024: BMEL EVOLECTION (System to Evolve productive sow herds by statistic, AI and sensor data driven selection of the tribal sows in criss-cross-breeding)
  • 2020-2024: EU SMABEYOND (Spinal Muscular Atrophy (SMA) beyond motoneuron degeneration: multi-system aspects)
  • 2019-2022: FibrOmics (Translating Omics studies into clinically relevant insights for lung fibrosis patients)
  • 2019-2023: DFG GRK 2485 VIPER (Virus detection, pathogenesis and intervention)
  • 2019-2021: DigiStep (Digitalisierungsschritte von Lehrinhalten im Tiermedizinstudium)
  • 2017-2018: BMBF GlykoViroLectinTools (Etablierung von Lektin-Bibliotheken aus Mensch, Schaf und Stechmücken – eine neue Plattform für Bindungsstudien mit viralen Glykoproteinen am Beispiel des Rifttalfiebers)
  • 2016-2018: N-RENNT (Niedersachsen-Research Network on Neuroinfectiology)

Weitere Informationen zu den Projekten finden Sie in der TiHo-Datenbank für Forschungsprojekte

Stellenausschreibungen, Promotionsmöglichkeiten und Themen für Abschlussarbeiten

Wir bieten regelmäßig Stellen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an, die über einen Studienabschluss in Bioinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung verfügen. Bzgl. offener Stellen und Promotionsmöglichkeiten (auch für Tiermediziner), sowie Themen für Bachelor- oder Masterarbeiten, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren (E-Mail: klaus.jung(at)tiho-hannover.de oder Telefon: 0511 953-8878).

Lehrmaterialien

Interaktive Grafiken für die Lehre der Tiermedizin (nur von einem TiHo-PC aus erreichbar):

http://zucht-biolinux2:3838/sample-apps/website/