Sie sind hier:

Tagungen & Fortbildungen

Ciao Bello - Wenn das Haustier stirbt

Wenn Hund und Katze, Papagei oder Kaninchen schwer erkranken oder alt und moribund werden, ist die Entscheidung meist nicht leicht: Wieviel Diagnostik ist noch sinnvoll? Welche operative oder medikamentöse Behandlung kann dem Tier zugemutet werden und rechtfertigen die Erfolgsaussichten dies? Will man das tierliche Leben noch um einige Wochen verlängern oder ist es für den leidenden Hausgenossen doch besser, eingeschläfert zu werden?

 

Weshalb solche Behandlungsentscheidungen weder für die Tierhalterinnen und Tierhalter, noch für Tierärztin oder Tierarzt leicht sind, beleuchtet diese Abendveranstaltung aus verschiedenen Perspektiven. Dr. Julia Tünsmeyer (Klinik für Kleintiere der TiHo Hannover) nimmt anhand eines Fallbeispiels die Fragen und Dilemmata in den Blick, vor die die behandelnde Tierärztin gestellt wird, Dr. Dirk Preuß (AG Ethik in der Tiermedizin, TiHo Hannover) betrachtet die Mensch-Tier-Beziehung, die im Hintergrund steht, wenn solch existentielle Entscheidungen für das Tier getroffen werden müssen.

 

Die öffentliche Veranstaltung „Ciao Bello – Wenn das Haustier stirbt“ ist Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Diskursprojektes „BELECAN“ (Behandlungsziele am Lebensende von Companion Animals). Das Diskursprojekt ist Teil der Professur für Angewandte Ethik in der Veterinärmedizin unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Kunzmann.

 

Die Vorträge mit anschließender Diskussion finden statt am: Donnerstag, den 22.03.2018 um 20:00 Uhr im Hörsaal des Institutes für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover am Bischofsholer Damm 15, Gebäude 116, 30173 Hannover.

 

Interessierte Zuhörer und Zuhörerinnen sind herzlich willkommen, die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Kontakt:

Marie Grützke

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie

Bischofsholer Damm 15, Gebäude 116

30173 Hannover

Tel. +49-511-856 8970

marie.gruetzke@tiho-hannover.de

 

 

ATF-Tagung "Aktuelle Probleme des Tierschutzes"

Die ATF-Tagung "Aktuelle Probleme des Tierschutzes" ist eine jährlich stattfindende Fortbildungsveranstaltung der ATF-Fachgruppe Tierschutz, des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und der DVG-Fachgruppe Umwelt- und Tierhygiene im Hörsaal Pathologie, Lehrgebäude III (Westfalenhof), Bünteweg 17, 30559 Hannover (Kirchrode). Die Tagung ist die wohl älteste Tagungsreihe dieser Art in Deutschland und  behandelt in Vorträgen und Diskussionsrunden sowohl übergreifende Tierschutzthemen als auch spezielle Fragen auf der Ebene von Anwendung und Praxis, dort wo meist die größten Probleme liegen.

 

http://www.bundestieraerztekammer.de/index_atf_termine.php?Year=2018&Month=9&Sel=

Anschrift
Anschrift AG Versuchstiere (Prof. Hiebl)
Geschäftszimmer
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite