en

Sie sind hier:

Behandlungsziele am Lebensende von Companion Animals

Vielen Dank, dass Sie sich für unser Projekt zum Thema „Trauer um Tiere“ interessieren!

In unserem allgemeinen Aufruf zur Teilnahme am BELECAN-Buchprojekt bitten wir trauernde Tierbesitzer zur Einsendung von Texten und Bildern, die ausdrücken, wie sie um ihr Tier getrauert haben und was der Tod für sie bedeutet.

 

Um auch diejenigen zu Wort kommen zu lassen, die sich bisher nicht geäußert haben und ein möglichst umfassendes Spektrum aller Tierbesitzer zu erreichen, wollen wir nun einen zweiten Durchgang der Umfrage starten.

 

Dafür suchen wir Tierärzte, die uns bei unserem Forschungsthema unterstützen möchten.

 

Es geht dabei vorranging um die Klärung der Fragen:

  • Zeigen Tierbesitzer dieselben Trauerreaktionen wie Angehörige verstorbener Menschen?
  • Findet eine Angleichung der Trauer um Menschen und Tiere statt?
  • Betrifft diese Annäherung alle oder nur gewisse Typen von Haltern?
  • Welcher Bedarf an professioneller Trauerbegleitung besteht in der Tierarztpraxis?
  • Wie kann sich der Tierarzt im Trauerfall gegenüber verschiedenen Besitzertypen verhalten?

 

Diese zweite Umfrage dient als wissenschaftliche Datengrundlage für eine Dissertation. Hauptanliegen ist es, durch ein besseres Verständnis für die Gefühlswelten der verschiedenen Typen von Patientenbesitzern klare Strategien und Handlungshilfen im Umgang mit trauernden Haltern zu formulieren, damit der Tierarzt in der kritischen Situation der Euthanasie besser abschätzen kann, wie er sich verhalten soll.

 

Für die Erhebung suchen wir Tierärzte, die sich dazu bereit erklären, unseren Fragebogen zur anonymen Beantwortung in ihrer Praxis auszulegen. Die Umfrage wird anonym ähnlich einer Urnenwahl stattfinden. Eine versiegelte Urne und die entsprechenden Unterlagen werden Ihnen zugeschickt. Sobald die Erhebung beendet ist, würden wir Sie bitten, uns die Urne zur Auswertung der abgegebenen Fragebögen zurückzusenden. Die Versandkosten werden selbstverständlich übernommen.

 

Wenn Sie Interesse haben, uns bei unserem Projekt und unserer Forschung zu unterstützen oder Fragen zu unserem Projekt haben, melden Sie sich bitte bei:

 

TÄ Marion Schmitt

Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Bischofsholer Damm 15 (Gebäude 116)

30173 Hannover

marion.schmitt@tiho-hannover.de

Tel: +49-511-856 8973

 

Der Fragebogen ist aktuell noch in der Überarbeitung. Sobald er fertiggestellt ist, würden wir Sie erneut kontaktieren.

 

Vielen Dank schon einmal für Ihr Interesse!

  

Datenschutz:

 

Für unsere Arbeit benötigen wir Ihren Namen und Ihre Anschrift. Alle personenbezogenen Daten und Angaben, die Sie durch die Teilnahme an diesem Projekt machen, werden gemäß der EU-Verordnung 2016/679 DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) behandelt und nur für den beschriebenen Forschungszweck verwendet. Nach Rücksendung der Urne samt Inhalt und somit Erfüllung des Erhebungszwecks werden sie selbstverständlich umgehend wieder von uns gelöscht.

 

Sie sind jederzeit berechtigt,

  • gemäß Art. 15 DSGVO um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.
  • gemäß Art. 16 DSGVO die Berichtigung, gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten und gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.
  • gemäß Art. 21 DSGVO ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft zu ändern oder gänzlich zu widerrufen und gemäß Art. 77 DSGVO von Ihrem Beschwerderecht Gebrauch zu machen.
Kontakt
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite