Sie sind hier:

Aktuelles

"Forscherkiste Neozoen", Foto ITAW
  • November 2020: Bearbeitung der Forscherkiste „Neozoen“

    Kennen Sie das Nagetier Nutria?!

    Die Schüler/innen der 8. und 9. Klasse der Blote-Vogel Schule Witten können diese Frage mit einem deutlichen JA! beantworten. Sie haben Naturwissenschaften-Unterricht mit großem Interesse die Forscherkisten Neozoen bearbeitet und vieles über Nutria & Co. gelernt.

    Zusammen mit Franziska Schöttes med. vet, Mitarbeiterin des ITAW beleuchteten die Schüler/innen der 8. und 9. Klasse die verschiedenen Aspekte der umfangreichen Thematik und sammelten Informationen über Neozoen. Inhalt der Box sind verschiedene Gruppenaufgaben zum Thema Neozoen, die auf unterhaltsame und kreative Weise über die Probleme und mögliche Lösungen informieren sollen. Ziel der Forscherkisten ist es, den jungen Menschen Einblick in die Forschung zu geben und einen Wissenstransfer, so wie Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

  • Zum Auftakt des Projektes ist ein informativer Kurzfilm zum Thema Neozoen entstanden. Lassen Sie sich die Lebensweise von Nutria und Bisam zeigen und erfahren Sie mehr über die Problematik im Umgang mit Neozoen: *Link*
  • Am 24. September 2020 fand an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften die Auftaktveranstaltung statt. Eingeladen waren neben Vertretern aus Forschung, Jagd, Wasserverbänden, Naturschutz und Politik, auch Lehrer und interessierte Bürger.

    • Nach anfänglichen Kurzvorträgen, in denen die Positionen der einzelnen Interessensvertreter vorgestellt wurden, gab es eine rege Diskussion zu verschiedenen Konfliktthemen: Das Spannungsfeld der Kompetenzverteilung zwischen Jagd und Schädlingsbekämpfung, die Problematik der Beifänge geschützter Arten durch die Fangjagd und das mangelnde Bewusstsein in der Bevölkerung für die Gefahren invasiver Arten waren hier klar erkennbar.


Ein Mitschnitt der Vorträge kann über folgende Links abgerufen werden:

 

Einführung: Zukunftsdiskurse Neozoen – Prof. Prof. h. c. Dr. Ursula Siebert und Dr. Dr. h. c. mult. Gerhard Greif

https://tiho-hannover.opencast-niedersachsen.de/paella/ui/watch.html?id=c6e544a7-4e11-4781-9390-3612d4891351

 

Projektvorstellung des Instituts für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung – Dr. Friederike Gethöffer

https://tiho-hannover.opencast-niedersachsen.de/paella/ui/watch.html?id=1d64f395-cc2a-4277-96bf-1567f29f11b9

 

Bisam und Nutria – zwei semiaquatische invasive Wühltiere – Heiko Fritz, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

https://tiho-hannover.opencast-niedersachsen.de/paella/ui/watch.html?id=e0ade4ed-61d9-481c-b095-b017938930a2

 

Der Umgang mit Neozoen aus Sicht der Jägerschaft – Dipl.-Ing Forst Bernd Reichelt, Landesjägerschaft Niedersachsen

https://tiho-hannover.opencast-niedersachsen.de/paella/ui/watch.html?id=db1f7ea4-86be-43f2-bdaf-7e302417372e

 

Grenzüberschreitende Nutria Problematik im Verbandsgebiet des Vechteverbandes – Stefan Westhuis, Vechteverband

https://tiho-hannover.opencast-niedersachsen.de/paella/ui/watch.html?id=f0c1bf9f-e05a-4c76-9b73-16da47188284

 

Jagd vs. Schädlingsbekämpfung: Der Umgang mit Neozoen im Spannungsfeld zwischen Jagdrecht, Ethik und Tierschutz – Johannes Lang, Arbeitskreis Wildbiologie der Justus-Liebig-Universität Gießen e.V.

https://tiho-hannover.opencast-niedersachsen.de/paella/ui/watch.html?id=96485101-db33-4cea-bc58-b9bc32de939f

 

Die Nutria aus Sicht eines Biber- und Fischotter-Kartierers – Klaus J. Borchert, Naturschutzbund Deutschland Kreisverband Gifhorn E. v

https://tiho-hannover.opencast-niedersachsen.de/paella/ui/watch.html?id=3a16c1f1-06b6-4809-915e-040de9f1c6e3

 

Invasive Arten aus der Sicht des Otters – Daniela Lahn, Otter-Zentrum Hankensbüttel

https://tiho-hannover.opencast-niedersachsen.de/paella/ui/watch.html?id=f2cc71af-ca37-48ad-92c1-0c9bf3760e73

 

Nutriabekämpfung in öffentlichen Parkanlagen – Akzeptanz der Besucher – Jens Hanssen, Stadt Celle

https://tiho-hannover.opencast-niedersachsen.de/paella/ui/watch.html?id=1d7ef9d4-3060-4c94-bec8-e26f1fc9dda6

Kontakt
Tel.:+49 511 856-7546
Kontakt Standort Hannover
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite