Sie sind hier:

Ahmed Elmontaser Mohamed

Ahmed Elmontaser Mohamed ist ein Tierarzt, er hat sein Studium der Veterinärmedizin an der Sudan University of Science and Technology abgeschlossen. Ahmad hat seinen M.Sc. in Mikrobiologie erhalten. Seine M.Sc-Forschung bezog sich auf die Immunologie (antimikrobielle Wirkung von Serumpeptiden der sudanesischen Nutztiere).

 

Heute ist er Doktorand in Veterinärforschung und Tierbiologie an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und gehört zur Gruppe von Prof. Dr. Maren von Köckritz-Blickwede (Infektionsbiochemie) am Institut für Physiologische Chemie und Forschungszentrum für Neu auftretende Infektionen und Zoonosen (RIZ).

 

Sein Projekt „Immunmodulatorische Wirkung von Kuh- gegen Kamelmilch-Exosomen“ soll helfen, den Zusammenhang zwischen Exosomen und der Immunmodulation zu verstehen, die das Immunsystem gegen bakterielle Infektionen vornehmen kann. Im Nahen Osten gilt die Kamelmilch als ein weit verbreitetes natürliches Getränk, insbesondere im Sudan, wo die Gesamtzahl der Kamele 45 Millionen übersteigt. Traditionell glauben die einheimischen Stämme im Sudan aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung, dass die Kamelmilch tatsächlich viele bakterielle Infektionen verhindern und behandeln kann, z.B. Tuberkulose und andere Darminfektionen, aber Saxena und Kavita haben dies erst vor wenigen Jahren im Jahr 2015 bewiesen. Kamelmilch-Exosomen könnten das Potenzial zur Heilung mehrerer Krankheiten übertragen. Diese Studie wird dazu beitragen, neue therapeutische Ziele auf der Basis von Milchprodukten zu identifizieren, die als neue therapeutische Behandlungsstrategien gegen antibiotikaresistente bakterielle Infektionen weiterentwickelt werden könnten. Zusätzlich wird dieses Projekt die von Milch abgeleiteten Exosomen ins Rampenlicht rücken; durch Vergleichen verschiedener Isolierungs- und molekularer Charakterisierungstechniken und Testen des Exosomeneffekts auf mit zoonotischen Bakterienstoffen infizierte humane Darmgewebekulturmodell-Caco-2-Zellen.</pre>

 

 

 

Kontakt Labor
Tel.:+49 511 953-8786
Fax.:+49 511 953-8785
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite