Arbeitsgruppe Prof. Gasse

Leitung

Mitarbeiterin

  • Gudrun Wirth, VMTA

Forschung

Die Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe liegen in der funktionell orientierten und klinikrelevanten, angewandten Anatomie.

Aktuell umfasst dieses hauptsächlich Themen aus dem Bereich der vergleichenden Neuroanatomie und Craniometrie sowie bildgebender Verfahren (MRT, CT). Dabei erfreuen wir uns der Kooperation mit der Klinik für Kleine Klauentiere, der Klinik für Pferde und dem Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung der TiHo sowie der Hochschule Hannover (University of Applied Sciences Hanover).

Projekte

Neuroanatomie, Craniometrie und bildgebende Verfahren

Die topographische und systematische Anatomie des Gehirns der Haussäugetiere weist – trotz elementarer Gemeinsamkeiten – en détail einige tierartspezifische Besonderheiten auf. Beim Pferd sind diese zwar prägnant und augenfällig, bisher aber wenig berücksichtigt. Stattdessen ist vielfach von dem Grundmodell des Fleischfresser-Gehirns ausgegangen worden; dies erscheint allerdings bei genauer Betrachtung als zu sehr vereinfacht. Insbesondere die neueren bildgebenden Verfahren bringen einen wachsenden Bedarf an detaillierter topographischer und funktioneller Orientierung auch speziell beim Pferd mit sich. Darum ist u. a. eine eingehende Befassung mit dem Oberflächenrelief des Neopalliums erforderlich. Unter diesen Gesichtspunkten ist auch das oberflächliche, arterielle Blutgefäßsystem angemessen zu berücksichtigen.

Mit computergestützten dreidimensionalen Messverfahren werden am Neurocranium des Pferdes Daten erhoben, die aufgrund systemimmanenter Probleme anderer Messverfahren bisher z. T. ungenau waren oder – und dies ist besonders relevant – gar nicht erfasst werden konnten. Derartige Daten werden als äußerst hilfreich für klinisch-diagnostische Verfahren und für die Planung chirurgischer Zugänge angesehen.

Darüber hinaus werden speziell für das Pferd geeignete, stereotaktische Verfahren entwickelt. Zusammen mit entsprechenden morphometrischen Daten sollen sie einen gezielten Zugang zu speziellen intracraniellen Strukturen (vor allem in genau spezifizierten Hirnregionen) ermöglichen. Dies soll mit Daten aus MRT-Aufnahmen abgeglichen werden.

Publikationen der AG Prof. Gasse

Ausgewählte Publikationen: Craniometrie und Neuroanatomie

  • Stuckenschneider K, Hellige M. Feige K, Gasse H (2014):
    3-Tesla magnetic imaging of the equine brain in healthy horses – Potentials and limitations.
    Pferdeheilkunde 30, 657-670
  • Lang, A.; Brucker, P.; Ludwig, M.; Wrede, T.; Theunert, J.; Gasse, H. (2017):
    The challenge of extra-intra craniometry: a computer-assisted three-dimensional approach on the equine skull.
    Folia Morphol. 76, 458-472
    doi.org/10.5603/fm.a2016.0082
  • Lang, A.; Sherwood-Brock, F.; Gasse, H. (2018):
    Hermann Dexler’s “Beiträge zur Kenntnis des feineren Baues des Zentralnervensystems der Ungulaten.” An Annotated English Translation of the Original German Article. Part I: General Remarks.
    Tierärztliche Hochschule Hannover.
    doi.org/10.15487/TiHo.2_2018.1/1
  • Lang, A.; Sherwood-Brock, F.; Gasse, H. (2018):
    Hermann Dexler’s “Beiträge zur Kenntnis des feineren Baues des Zentralnervensystems der Ungulaten.” An Annotated English Translation of the Original German Article. Part II: Rhombencephalon.
    Tierärztliche Hochschule Hannover.
    doi.org/10.15487/TiHo.5_2018.1/2
  • Lang, A.; Sherwood-Brock, F.; Gasse, H. (2018):
    Hermann Dexler’s “Beiträge zur Kenntnis des feineren Baues des Zentralnervensystems der Ungulaten.” An Annotated English Translation of the Original German Article. Part III: Mesencephalon, Diencephalon.
    Tierärztliche Hochschule Hannover.
    doi.org/10.15487/TiHo.6_2018.1/3
  • Lang, A.; Sherwood-Brock, F.; Gasse, H. (2018):
    Hermann Dexler’s “Beiträge zur Kenntnis des feineren Baues des Zentralnervensystems der Ungulaten.” An Annotated English Translation of the Original German Article. Part IV: Telencephalon – Literature Survey, Foetal Stages, Two Embryos.
    Tierärztliche Hochschule Hannover.
    doi.org/10.15487/TiHo.3_2018.1/4
  • Lang, A.; Sherwood-Brock, F.; Gasse, H. (2018):
    Hermann Dexler’s “Beiträge zur Kenntnis des feineren Baues des Zentralnervensystems der Ungulaten.” An Annotated English Translation of the Original German Article. Part V: Telencephalon – Adult Stages
    Tierärztliche Hochschule Hannover.
    doi.org/10.15487/TiHo.4_2018.1/5
  • Lang, A.; Wirth, G.; Gasse, H. (2018):
    Review of the surface architecture of the equine neopallium: Principle elements of a cartographic pattern of sulci revisited and further elaborated.
    Anat. Histol. Embryol. 2018; 1-18
    doi.org/10.1111/ahe.12355
  • Böing, L.; F. Heun; Gasse, H. (2020):
    The contribution oft he middle cerebral artery and callosal artery tot he vascularization oft he Facies convexa oft he brain in horses with reference tot he equine-specific cartographic pattern oft he neopallium.
    doi.org/10.5603/FM.a2020.0065

Dissertationen: Craniometrie und Neuroanatomie

  • Stuckenschneider, K. (2013):
    Magnetresonanztopographische Untersuchungen der Gehirnregion gesunder und neurologisch erkrankter Pferde mit einer Feldstärke von 3 Tesla.
    Hannover, Tierärztliche Hochschule, Diss.
  • Brucker, P. (2015):
    Morphometrische Untersuchung des Hirnschädels vom Pferd mit einem computergestützten 3-dimensionalen Messsystem.
    Hannover, Tierärztliche Hochschule, Diss.
  • Ludwig, M. (2015):
    Computergestützte Craniometrie beim Pferd unter Berücksichtigung altersabhängiger Lageverschiebungen osteologischer Landmarks.
    Hannover, Tierärztliche Hochschule, Diss.
  • Böing, L. (2020):
    Die arterielle Vaskularisation der Gehirnoberfläche beim adulten Warmblutpferd: Anatomische Untersuchung unter Berücksichtigung des tierartspezifischen Furchungsmusters des Neopalliums.
    Hannover, Tierärztliche Hochschule, Diss.
  • Heun, F. (2020):
    Morphometrische Untersuchung der topographischen Beziehungen zwischen externen Landmarks am Kopf und kartographischen Mustern des Neopalliums bei adulten Warmblutpferden.
    Hannover, Tierärztliche Hochschule, Diss.

Ausgewählte Publikationen: Laryngologie/Phoniatrie

  • Reinhard H, Lang A, Gasse H (2014):
    The stratigraphical organisation of the microvascular systems of the porcine vocal folds.
    Folia morphologica 73, 439-448
    doi.org/10.5603/fm.2014.0066
  • Lang A, Koch R, Rohn K, Gasse H (2015):
    Histomorphometric analysis of collagen and elastic fibres in the cranial and caudal fold of the porcine glottis.
    Anat. Histol. Embryol. 44, 186-199
    doi.org/10.1111/ahe.12125
  • Lang A, Koch R, Rohn K, Gasse H (2015):
    The histological components of the phoniatrical body-cover model in minipigs of different ages.
    PLoS ONE 10(5): e0128085.
    doi.org/10.1371/journal.pone.0128085

Dissertationen: Laryngologie/Phoniatrie

  • Lang, A. (2014):
    Histomorphometrical analysis of the fibrous components of the porcine vocal folds – Stratigraphical features and their relevance for models in phoniatry.
    Hannover, Tierärztliche Hochschule, Diss.
  • Reinhard, H. (2014):
    Die Blut- und Lymphgefäße der Stimmfaltenschleimhaut vom Minipig – Stratigraphische Organisation und altersbedingte Veränderungen.
    Hannover, Tierärztliche Hochschule, Diss.
  • Kroll, A. (2017):
    Anatomische Darstellung der Blutgefäße des Kehlkopfes vom Minipig unter besonderer Berücksichtigung der Glottisschleimhaut.
    Hannover, Tierärztliche Hochschule, Diss.