Sie sind hier:

Anja Reckendorf

Anja Reckendorf

Curriculum Vitae

  • Seit März 2020: DipECZM (Wildlife Population Health), EBVS® European Veterinary Specialist in Wildlife Population Health
  • Seit September 2016: PhD Kandidatin an der HGNI Graduate School der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, und ECZM Resident in Wildlife Population Health des Instituts für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung – Standort Büsum
  • Seit Juli 2015: Tierärztin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ITAW – Standort Büsum
  • 01.04. – 31.08.2015: Angestellte Tierärztin in der Kleintierpraxis Dr. Martin Schilling, Bielefeld
  • 27.02.2015: Praktikum in der Kleintierpraxis Dr. Martin Schilling, Bielefeld
  • 02.09. – 06.10.2013: Praktikum im Leibniz Institut für Zoo und Wildtierforschung (IZW), Abteilung für Reproduktionsmanagement, Berlin
  • April 2011 – Juni 2012: Wochenendpfleger für Heimtiere, Reptilien und Wildtiere in der Klinik und Poliklinik für kleine Haustiere, Freie Universität Berlin
  • Studium der Veterinärmedizin:  September 2007 – Juni 2009 Szent István Universität Budapest; April 2010 – März 2014 Freie Universität Berlin Fachbereich Veterinärmedizin
  • Februar & Mai 2007: Praktikum in der Kleintierpraxis Dr. Sabine Eustermann, Verl

     Auslandspraktika

      • März 2015: EcoWildVet - EcoSystemHealth Summer School, Sokoine University for Agriculture, Tansania
      • November 2014: Meeresschildkröten Rehab Volunteer im New England Aquarium, Boston, Massachusetts – USA
      • 15.07. – 15.12.2014: Veterinary Volunteer im National Marine Life Center, Buzzards Bay, Massachusetts – USA
      • 01.07. – 16.12.2014: Veterinary Extern im New England Wildlife Center, Weymouth, Massachusetts – USA
      • 16.04. – 26.05.2013: New England Aquarium’s Veterinary Externship, Boston, Massachusetts – USA
      • 27.08. – 14.09.2012: Veterinary Science Externship, Marine Mammal Center, Sausalito, Kalifornien – USA
      • 20.09. – 05.10.2011: Teilnahme an der Narok Elephant Translokation des Kenya Wildlife Service und dem deutsch-afrikanischen Tuberkulose Project "M. bovis in the wildlife-livestock-human interface of East and Southern Africa" des Friedrich-Loeffler-Bundesforschungsinstitutes für Tiergesundheit, Masai Mara National Reserve – Kenia
      • 29.05. – 03.06.2011: Praktikum in der Meeresschildkrötenstation “Estación Las Tortugas”, Costa Rica
      • 07.04. – 04.07.2010: Praktikum bei der Whale and Dolphin Conservation Society - Nord Amerika in Plymouth, Massachusetts – USA
      • 06.05. – 10.06.2010: Praktikum im Cape Wildlife Centre, Barnstable, Massachusetts – USA
      • 06.07. – 10.09.2006: freiwillige Arbeit im Marine Mammal Center, Kalifornien – USA

        Arbeitsschwerpunkte

        • EU Projekt “Marine Mammals – Science Education” [710708]. Wissenschaftliche Bildung und Karrieren für junge Menschen attraktiv machen. https://marine-mammals.com/de/ 
        • Methoden der minimalinvasiven Diagnostik zum Gesundheitsmonitoring bei Schweinswalen (PhD Thema)
        • Untersuchungen zu Infektionskrankheiten und Zoonosen von Raubtieren in Schleswig-Holstein
        • Untersuchungen zu Ursachen von Fasan- und Rebhuhnpopulationsrückgang in Schleswig-Holstein
        • Entwicklung von sicheren Reusenausstiegen für Fischotter

        Wildtiergesundheit:

        • Totfundmonitoring mariner Säugetiere
        • Lebendmonitoring mariner Säugetiere
        • Wildtier Parasitologie
        • Effekte menschlicher Einflüsse

        Awards

        • European Association of Zoo and Wildlife Veterinarians 2017 Student Presentation Award, 1st Prize:

          RECKENDORF, A.; UNGER, B.; PIATKOWSKI, U.; LEHNERT, K.; HERDER, V.; WOHLSEIN, P.; SIEBERT, U.

          Post-mortem findings of 12 sperm whales (Physeter macrocephalus) stranded on the coast of Schleswig-Holstein, Germany, in early 2016
          https://us15.campaign-archive.com/?u=85a4d5d71f8b0fb45984905cb&id=6d6dea79e7
        • 2016 ACCOBAMS-ECS Student Award for Best Postgraduate Student Poster:

          Reckendorf, A.; Siebert, U.; Wohlsein, P.; Lehnert, K.

          First record of the nasal mite Halarachne halichoeri in a grey seal from the German Wadden Sea. www.europeancetaceansociety.eu/accobams-ecs-student-awards

        Mitgliedschaften

          • Seit 2016 Mitglied der World Aquatic Veterinary Medical Association (WAVMA)
          • Seit 2016 Mitglied der Wildlife Disease Association (WDA) und der European Wildlife Disease Association (EWDA)
          • Seit 2013 Mitglied der Society for Marine Mammalogy (SMM)
          • Seit 2013 Mitglied der European Cetacean Society (ECS)
          • Seit 2011 Mitglied der European Association of Zoo and Wildlife Veterinarians (EAZWV)
          • Seit 2006 Mitglied der Whale and Dolphin Conservation (WDC)

            Publikationen

            Eine Liste der Publikationen findet sich hier..

             

            Anschrift
            Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
            Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung (Büsum)
            Werftstr. 6
            25761 Büsum
            Schnell- & Themenzugriffe
            Diese Seite