en

Sie sind hier:

Informationen zum Datenschutz

Alumni- und Fundraisingbüro der

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Informationen zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen (EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), Bundesdaten­schutzgesetz (BDSG), Niedersächsisches Datenschutzgesetz (NDSG) sowie Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG)). Nachfolgend informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen des TiHo-Alumni Netzwerks.

Kontaktdaten der Verantwortlichen

Verantwortliche Stelle im Sinne des Art. 24 DSGVO ist die
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Bünteweg 2

30559 Hannover

 

Tel.: 0049 511 95360

Fax: 0049 511 9538050

 

info@tiho-hannover.de

www.tiho-hannover.de


Die Tierärztliche Hochschule ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts vertreten durch den Präsidenten Dr. Dr. h.c. mult. Gerhard Greif.

Der Datenschutzbeauftragte

Sie können Sie bei Fragen, Wünschen und Beschwerden jederzeit an den behördlichen Datenschutzbeauftragten der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover wenden:

 

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Wolfgang Rottwinkel

Behördlicher Datenschutzbeauftragter (DSB)

Bünteweg 2

30559 Hannover

 

Tel.: 0049 511 953 8015

Fax: 0049 511 953 828015

 

datenschutz@tiho-hannover.de

Mitarbeiterin im Alumni- und Fundraisingbüro

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Antje Rendigs

Alumni- und Fundraisingbüro

Bünteweg 2

30559 Hannover

 

Tel.: 0049 511 953 8028

Fax: 0049 511 953 828028

 

antje.rendigs@tiho-hannover.de

Verarbeitung von Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten,

  • die entweder bei der Datenübertragung nach der Exmatrikulation gemäß der „Ordnung für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Studienbewerberinnen und Studienbewerber, Studierenden, Prüfungskandidatinnen und Prüfungskandidaten, Gasthörerinnen und Gasthörer sowie ehemaliger Hochschulmitglieder und -angehöriger der TiHo“ (Verkündungsblatt 256/2018, die Ordnung finden Sie hier (pdf)) übertragen wurden oder
  • die Sie uns per Online-Anmeldung oder Anmeldekarte mitgeteilt oder durch spätere Information ergänzt haben oder
  • die Sie duch spätere Informationen per E-Mail oder Online-Formular ergänzt oder korrigiert haben.

Widerspruch und Widerruf

Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten dann mit Wirkung für die Zukunft nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Für die Datenübertragung aus der Studienverwaltung nach Exmatrikulation (Punkt 1) gilt das Recht zum Widerspruch. Auf diese Möglichkeit verweist eine Mail oder eine Handout, die kurzfristig nach der Datenübernahme versendet wird und mit der ein Opt-out ermöglicht wird, bei dem alle Daten gelöscht werden. Spätestens drei Jahre nach Datenübertragung wird eine Einwilligung bei den Betroffenen abgefragt, bei Nichterteilung werden die Daten komplett und unwiederbringlich gelöscht.

Widerruf

Für Daten, die das Alumnibüro per Online-Registrierung oder Anmeldebogen (Punkt 2) erreicht haben und für Daten, die zunächst aus der Studierendenverwaltung übernommen wurden (Punkt 1), aber für die im Laufe der nachfolgenden drei Jahre eine Einwilligung erteilt wurde sowie für Änderungen (Punkt 3), kann die Einwilligung zur Verarbeitung jederzeit gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen werden. Der Widerruf gilt für die Zukunft. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerruf ist an die verarbeitende Stelle zu richten (siehe oben).

Zweckgebundenheit der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden vom Almuni- und Fundraisingbüro der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover ausschließlich für die Nachkontaktpflege zwischen Alumni und Hochschule genutzt und nicht anderweitig verwendet. Nachkontaktpflege beinhaltet neben Einladungen und Informationen aus der TiHo  auch Angebote zur Vernetzung mit den Studierenden oder Ansprachen im Rahmen des Fundraisings.

Wenn notwendig, werden Ihre Daten an Dienstleister weitergegeben, die klar definierte Aufgaben übernehmen. Die Dienstleister werden verpflichtet, die Daten nicht zu kopieren, nicht weiterzugeben und nach der Auftragserledigung unverzüglich datenschutzgerecht zu löschen. Mit jedem Dienstleister wird ein Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

Datensicherheit

Ihre Daten liegen sicher auf den Servern der TiHo und werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor dem Zugriff Dritter bzw. unberechtigter Personen geschützt.

Die Löschung Ihrer Daten erfolgt, wenn Ihre Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zweckes nicht mehr erforderlich sind oder wenn die Speicherung aus gesetzlichen Gründen unzulässig wird.

Zweck der Datenverarbeitung

Das Alumni- und Fundraisingbüro beachtet den Grundsatz der zweckgebundenen Datenverwendung und versichert, dass Ihre Daten ausschließlich für die Nachkontaktpflege zwischen Alumni und Universität genutzt und nicht anderweitig verwendet werden. Nachkontaktpflege beinhaltet neben Einladungen und Informationen aus der Universität (z. B. Newsletter, Ehemaligenmagazin, Einladung zu Veranstaltungen) auch Angebote sich als Alumni zu engagieren, z. B. zur Begleitung Studierender, als Mentoren, Referenten oder Stipendiengeber, oder Ansprachen im Rahmen des Fundraising.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Für Datenübernahme aus der Studierendenverwaltung

Nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, Abs. 3 DSGVO i.V.m. § 17 Abs. 1 NHG i.V.m. „Ordnung für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Studienbewerberinnen und Studienbewerber, Studierenden, Prüfungskandidatinnen und Prüfungskandidaten, Gasthörerinnen und Gasthörer sowie ehemaliger Hochschulmitglieder und -angehöriger der TiHo“ (Verkündungsblatt 256/2018, die Ordnung finden Sie hier). darf die TiHo die erforderlichen personenbezogenen Daten von ehemaligen Hochschulmitgliedern zur Kontaktpflege verarbeiten.

Für Datenerhebung per Online- Selbstregistrierung oder Anmeldebogen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist, sofern Sie uns Ihre Daten mit Ihrer Anmeldung zum TiHo-Alumni-Netzwerk per Online-Selbstregistrierung oder per Anmeldekarte mitgeteilt gehaben, die Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Speicherdauer

Die Daten werden unbefristet bis auf Widerspruch (bei Datenübernahme aus der Studierendenverwaltung) bzw. Widerruf (bei Online-Selbstregistrierung oder Anmeldebogen) gespeichert. Daten, die aus  Datenübernahme aus der Studierendenverwaltung stammen, werden nach drei Jahren gelöscht, wenn bis dahin keine Einwilligung vorliegt.

Betroffenenrechte (Art. 15 bis 21 DSGVO)

Sie haben folgende Rechte hinsichtlich ihrer personenbezogenen Daten (entsprechend Art. 15 bis 21 DSGVO):

  •     Recht auf Auskunft
  •     Recht auf Berichtigung
  •     Recht auf Löschung
  •     Recht auf Einschränkung der Bearbeitung
  •     Recht auf Datenübertragbarkeit / Recht auf Erhalt einer Kopie

Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

  •     Titel/Vorname/Name
  •     Geschlecht
  •     Geburtsname
  •     Postalische Adresse und E-Mail
  •     Abschluss
  •     Studienfächer
  •     Studienzeiten
  •     Matrikelnummer

Beschwerderecht

Die Datenverarbeitung unterliegt der Aufsicht der Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen, bei der Sie Beschwerde einlegen können. Nähere Informationen und Kontaktangaben finden Sie unter https://www.lfd.niedersachsen.de/startseite/ 

 

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz in Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Tel.: +49 511 120-4500
Fax: +49 511 120-4599

E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

Kontakt
Antje Rendigs
Tel.:+49 511 953-8028
Fax.:+49 511 953-82 8028
Diese Seite