Sie sind hier:

Vermittlung von tiermedizinischen, klinischen Fertigkeiten und Implementierung von Ethik in der Tiermedizin (FERTHIK II)

Methoden:

  • Praktische Übungen an Modellen
  • Entwicklung von Modellen
  • Betreuter Kleingruppenunterricht im Peer-Group Teaching
  • Lernen durch Videomaterial
  • Reflexion in Hinblick auf Tierschutz und Ethik


Projektbeschreibung:

Das Projekt „Vermittlung von tiermedizinischen, klinischen Fertigkeiten und Implementierung von Ethik in der Tiermedizin (FERTHIK II)“ ist ein Nachfolgeprojekt von „FERTHIK - Vermittlung von tiermedizinischen, klinischen Fertigkeiten unter besonderer Berücksichtigung ethischer Aspekte“. Durch die Projekte wurde das Zentrum für klinische Fertigkeiten (Clinical Skills Lab, CSL) an der TiHo aufgebaut und das Angebot an Lernstationen stetig erweitert. Im CSL wird das Lernen und Üben von klinischen Fertigkeiten an Modellen für Studierende der Tiermedizin aller Semester ermöglicht mit dem Effekt, Übungen am lebenden Tier nicht weiter ausbauen zu müssen. Durch FERTHIK soll die Lehre im Bereich der praktischen Fertigkeiten der Studierenden bei der Behandlung von Haus- und Nutztieren unter Berücksichtigung des Tierschutzes und ethischer Fragestellungen verbessert (Skills und Attitudes) und somit der Praxisbezug des Studiums erhöht werden. Im Rahmen des Projektes werden darüber hinaus Simulatoren und Modelle gemeinsam mit den Kliniken und Instituten der TiHo im Skills Lab entwickelt. Als weiterer Bestandteil der Lernstationen und Modelle im CSL werden neben dem Üben der praktischen Tätigkeiten Fragestellungen des Tierschutzes und der Tierethik erörtert, die in Verbindung mit den praktischen Tätigkeiten stehen und mit denen sich die Tierärztin/der Tierarzt auseinanderzusetzen hat. Durch das Trainieren praktischer Fertigkeiten an Modellen in einer „sicheren“ Umgebung entwickelt sich bei den Studierenden eine Routine in der Durchführung einer tierärztlichen Fertigkeit vor der ersten Intervention am Tier. Die Studierenden haben ferner die Möglichkeit, diese sog. „Day-one-Kompetenzen“ mehrfach an den Simulatoren durchzuführen und erarbeiten durch das wiederholte Üben die eigene Sicherheit, gut vorbereitet und kompetent als Berufsanfänger/-innen in den Alltag eines Tierarztes/einer Tierärztin zu starten, was dem Tierwohl in der Praxis ebenfalls zugutekommt. Die klinischen Fertigkeiten, die an den Lernstationen geübt werden können, werden aufgezeichnet und das Videomaterial zur Vor- und Nachbereitung auf dem YouTube-Kanal TiHoVideos zur Verfügung gestellt.

 

Förderung:

FERTHIK II, Bundesministerium für Bildung und Forschung (Bund-Länder-Programm Qualitätspakt Lehre)

 

Projektverantwortliche:

Prof. Dr. Andrea Tipold (Andrea.Tipold@tiho-hannover.de; 0511-9536411)

Klinik für Kleintiere, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Dr. Elisabeth Schaper (Elisabeth.Schaper@tiho-hannover.de; 0511-9538036)

Zentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung (ZELDA)

Dr. Sandra Wissing (Sandra.Wissung@tiho-hannover.de; 0511-8568360)

Zentrum für E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung (ZELDA)

Prof. Dr. Peter Kunzmann (Peter.Kunzmann@tiho-hannover.de; 0511-8568959)

Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie

Diese Seite