Sie sind hier:

Pressemitteilungen 2010

14.10.2010
Professor Dr. Jörg Hartung zum Ehrendoktor ernannt

Professor Dr. Beatrix Waechter Alsanius der Fakultät für Landschaftsplanung, Gartenbau und Agrarwissenschaften der SLU überreicht Professor Dr. Jörg Hartung die Ehrendoktorwürde. Julio Gonzalez, SLU

Schwedische Universität würdigt wissenschaftliche Leistung.


Die schwedische Universität für Agrarwissenschaften in Uppsala (SLU) hat Professor Dr. Jörg Hartung, Leiter des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, die Ehrendoktorwürde verliehen. Die schwedische Universität würdigt mit der Vergabe des Dr. honoris causae (Dr. h.c.) seine wissenschaftlichen Verdienste um den Tierschutz, den Umweltschutz und den Arbeitschutz in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung.

 

Professor Hartung geht in seiner Arbeit Faktoren auf den Grund, die das Wohlbefinden und die Gesundheit von Nutztieren nachteilig beeinflussen können. Dazu zählen chemische, physikalische und biologische Faktoren genauso wie die Haltungsbedingungen der Tiere. Das Ziel seiner wissenschaftlichen Arbeiten ist es, negative Umwelteinflüsse auf landwirtschaftliche Nutztiere frühzeitig zu erkennen, um Krankheiten vorzubeugen und ihre Haltungsbedingungen zu verbessern. Die Mitarbeiter landwirtschaftlicher Betriebe profitieren von seinen Erkenntnissen zu Mikroorganismen, Staub und Bioaerosolen in der Stallluft, da sie zu Verbesserungen der Arbeitsbedingungen führten.

 

Professor Hartung pflegt weltweit zahlreiche wissenschaftliche Kontakte, so auch zur SLU in Uppsala. Im Zuge von Berufsverhandlungen, Vorträgen, der Bewertung von Doktorarbeiten und einer wissenschaftlichen Evaluation, die die SLU durchgeführt hat, hat er mit verschiedenen Kollegen der SLU zusammengearbeitet. Dass sie seine wissenschaftliche Leistung mit der Ehrendoktorwürde belohnen würden, hatte er nicht erwartet, umso schöner war die Überraschung: „Ich habe nicht damit gerechnet, die Ehrung kam für mich völlig überraschend“, sagte Hartung. Die feierliche Zeremonie in Uppsala wurde in lateinischer Sprache gehalten. Professor Dr. Beatrix Waechter Alsanius der Fakultät für Landschaftsplanung, Gartenbau und Agrarwissenschaften hat Hartung die Ehrendoktorwürde übergeben. Dazu gehören neben einer Urkunde auch ein Hut und ein Ehrenring.

 

Professor Hartung hat an der Freien Universität Berlin Tiermedizin studiert und an der TiHo seine Promotions- und Habilitationsarbeiten geschrieben. Bevor er 1993 die Leitung des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover übernahm, war er drei Jahre Leiter der Abteilung „Umwelt“ des Silsoe Research Institute in Bedfordshire in Großbritannien. Hartung ist in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien und Kommissionen vertreten und berät neben der Bundesregierung auch die Europäische Union und die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA in aktuellen Fragen zum Tierschutz und der Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere.


Dateien:
Kontakt
Sonja von Brethorst
Tel.:+49 511 953-8002
Fax.:+49 511 953-82 8002
Pressemitteilungen
Diese Seite