en

Sie sind hier:

Aktuelle Meldungen

16.10.2018
Tierärzte gesucht, die Umfrage unterstützen

Für ihre Dissertation zum Thema „Trauer um Haustiere“ führt die Tierärztin Marion Schmitt eine Umfrage unter Tierhaltern durch. Sie möchte herausfinden, ob Tierhalter um ihre Haustiere im selben Maße trauern wie um ein Familienmitglied, ob ein Zusammenhang zu gewissen Persönlichkeitsmerkmalen besteht und wie sich ihre Ergebnisse in der Tierarztpraxis im Umgang mit trauernden Patientenbesitzern anwenden lassen.


Für die Durchführung der Umfrage bittet Schmitt tierärztliche Praxen um Hilfe: „Um möglichst viele Tierhalter zu befragen, möchte ich die Fragebögen in Praxen auslegen“, erklärt sie. „Die Umfrage erfolgt anonym – wie eine Urnenwahl. Die Kosten für den Versand der Urne und aller Materialien werden selbstverständlich übernommen.“

 

Die Fragebögen werden in einem interdisziplinären Workshop erarbeitet. „Auch hier bin ich auf die Unterstützung von Tierärztinnen und Tierärzten angewiesen und würde mich sehr über ihre Teilnahme freuen“, sagt Schmitt. Neben den Tierärztinnen und Tierärzten werden auch ein Psychologe und ein Trauerbegleiter an dem Workshop teilnehmen. Geplant ist ein Samstagvormittag im November von 9:00 bis 12:00. Für Getränke und Verpflegung wird gesorgt sein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro. Die Teilnahme am Workshop verpflichtet nicht zur Auslage der Fragebögen in der Praxis.

 

Ihre Dissertation führt Schmitt unter der Leitung von Professor Dr. Kunzmann in der Arbeitsgruppe Ethik am Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der TiHo durch.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie.

 

Kontakt

Marion Schmitt

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie

Tel.: +49 511 856-8970

E-Mail senden


Diese Seite