Sie sind hier:

Masterstudiengang: "Laboratory Animal Science (LAS)"

Über den Studiengang

Die Aufgaben des Berufsstandes der Tierärztinnen und Tierärzte sind vielfältig. Neben der kurativen Tätigkeit in den Praxen üben diese auch eine wichtige Funktion in den Forschungs- und Überwachungseinrichtungen aus, die Erkenntnisse mittels Tierversuchen gewinnen. Der Studiengang richtet sich an bereits graduierte Tierärztinnen und Tierärzte.

 

Fundierte Kentnisse in Bezug auf die Auswahl geeigneter Tiermodelle, die Biologie der Tiere, deren tiergerechte Versorgung und Haltung sowie eine optimale Versuchsplanung, eine wirksame Schmerzbekämpfung und mögliche Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch sind in diesem Rahmen unabdingbar. Es handelt sich in diesem Spannungsfeld um wissenschaftlich begründeten und angewandten Tierschutz, weil damit nicht nur die Anzahl der Versuchstiere und der Wiederholungsversuche sondern auch die Belastung der Tiere verringert wird.

 

Der zukünftige (kostenpflichtige) Studiengang ist in Modulen organisiert, die über einen Zeitraum von zwei Jahren absolvierbar sind und mit deren Abschluss sowie einer übergreifenden Masterarbeit der akademische Grad "Master of Science" (MSc) verliehen wird.

Die meisten Module können einzeln gebucht werden, so dass Sie die Möglichkeit haben, Ihre Fort- und Weiterbildung je nach Bedarf auszurichten, ohne am gesamten Studiengang teilnehmen zu müssen.

Die Organisation der Module ermöglicht das berufsbegleitende Studium und beinhaltet angeleitete Phasen des Selbststudiums, damit Sie Ihr Lerntempo und Ihre Lernzeiten weitgehend selbst steuern können.

Qualifikationsziele des Studienganges

Das Programm soll die Studierenden in die Lage versetzen, komplexe Probleme in der modernen Versuchstierkunde kritisch zu analysieren und differenzierte Lösungen auf dem Stand des Wissens und der Technik anzubieten. Dies geschieht mit besonderer Betonung der Anwendung des 3R-Konzepts.

Sie sollen in der Lage sein, mit allen Beteiligten, insbesondere mit Kollegen, staatlichen Behörden und der Öffentlichkeit angemessen zu kommunizieren.
Die Studierenden lernen, wie und wo sie die aktuelle nationale und internationale Gesetzgebung finden und wie diese anzuwenden ist. Sie können nach deutschem Recht Tierversuchsanträge verfassen.
Die Absolventen werden geschult, ihre persönlichen und beruflichen Grenzen zu respektieren und bei Bedarf die Unterstützung von Angehörigen anderer Berufsgruppen in Anspruch zu nehmen. Sie können persönlichen und sozialen Stress, der aus dem anspruchsvollen Arbeitsumfeld resultiert, bewältigen und Mitarbeiter diesbezüglich unterstützen.

Sie können sich in unsere Newsletter-Liste eintragen lassen, um direkt über Neuigkeiten informiert zu werden. Schicken Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Anschrift und Kontakt
Team
Diese Seite