English

Sie sind hier:

zwei Dissertationsprojekte in der Klinik für Rinder

An der Klinik für Rinder der Stiftung Tierärztliche Hochschule sind zwei Dissertationsprojekte zu vergeben:

 

Arbeitstitel der beiden Projekte: Bedeutung der individuellen Stressreaktivität von Milchkühen für deren Stoffwechsel und Immunkompetenz sowie die der Nachkommen. Die Untersuchungen erfolgen im Institut für Tierernährung des Friedrich-Loeffler-Instituts, Braunschweig. Sie sind Teil eines DFG-geförderten Kooperationsprojektes mit den Partnern: FLI Braunschweig (Prof. Dr. S. Dänicke), Institut für Tierphysiologie der Uni Bonn (Prof. Dr. H.Sauerwein) sowie dem Institut für Physiologie der Uni Hohenheim (Prof. Dr. K. Huber). Es ist ein Folgeprojekt vorheriger DFG-Projekte.

 

Projektdauer: etwa 2 Jahre

 

Beginn: April/Mai/Juni 2017

 

Voraussetzungen: Mit guten Ergebnissen abgeschlossenes Studium der Tiermedizin,

Teamfähigkeit, Flexibilität, Engagement, Führerschein, Interesse im Schnittbereich von Klinik, Physiologie und Tierernährung zu arbeiten.

 

Finanzielle Unterstützung: Stipendium oder als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, nach Voraussetzung

 

Bei Interesse Kontakt mit: Prof. Dr. Juergen Rehage: Tel. 0511 856 -7479 (oder -7243), E-Mail

Familienfreundlichkeit
Diese Seite