English

Sie sind hier:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in der Klinik für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie

An der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (FwN, 100%, befristet)

 

in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Bernhard Hiebl (Professur Versuchstierkunde und Tierschutz) zu besetzen, die sich insbesondere mit Ersatz- sowie Ergänzungsmethoden zum Tierversuch im Rahmen der Entwicklung von Medizinprodukten beschäftigt.

Die Befristungsdauer der Stelle ergibt sich aus der Dauer der wissenschaftlichen Qualifikationsmaßnahme und den persönlichen Voraussetzungen der Bewerber/innen.

 

Aufgabenbeschreibung:

Die Stelle dient der individuellen Qualifikation in Form einer Habilitation oder einer Fachtierarztausbildung auf den Gebieten Tierschutz oder Versuchstierkunde sowie der allgemeinen Unterstützung der Professur in Forschung und Lehre. Der Aufgabenbereich umfasst daher die

·         Initiierung und Durchführung experimenteller Forschung zur Entwicklung von

          Alternativmethoden zum Tierversuch im Bereich der Grundlagenforschung unter

          Einsatz moderner Methoden der Zell- und Molekularbiologie sowie der

          Histologie

·         Einwerbung von Drittmitteln und Verfassen von wissenschaftlichen

          Publikationen

·         (Mit-)Betreuung von Doktoranden und Studierenden

·         Übernahme von Lehrverpflichtungen im Bereich Versuchstierkunde und

          Tierschutz

·         Arbeit mit und Betreuung von Versuchstieren (nur projektbezogen, Labornager).

 

Voraussetzung für eine Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Tier- bzw. Humanmedizin, Biologie, Biochemie oder Biotechnologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung sowie eine einschlägige abgeschlossene Promotion. Gesucht wird eine engagierte Persönlichkeit mit profunden methodischen Kenntnissen in der Zellkultur, Molekular- und Zellbiologie sowie in der Histologie, die sich mit Begeisterung in wissenschaftliche Fragen einarbeitet und diese präzise sowie selbstständig bearbeitet. Außerdem werden sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift vorausgesetzt. Teamgeist sowie ein hohes Maß an Flexibilität und Zuverlässigkeit runden Ihr Profil ab.

 

Je nach Qualifikation erfolgt die Bezahlung nach E 13 bzw. 14 TV-L.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

 

Aussagekräftige Bewerbungen werden bis spätestens 30.11.2017 erbeten an E-Mail in einem zusammenhängenden pdf-Dokument.

Familienfreundlichkeit
Diese Seite