English

Sie sind hier:

(medizinischen) Dokumentar(in)/(s) Programmierer(in) medizinische Informatik am Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung

Der Forschungsverbund MulTiViS - Multivariate Bewertung des Tierwohls durch integrative Datenerfassung und Validierung von Tierwohlindikatoren in Schweinebeständen bearbeitet in vier Arbeitspaketen (1) eine Status quo Analyse des Tierwohls und der Tiergesundheit in Schweinemastbetrieben, (2) die Etablierung einer diesbezüglichen Projektdatenbank, (3) die Identifikation von Indikatoren, mit derer die Entwicklung von Tierwohl und Tiergesundheit im Zeitablauf aufgezeigt werden kann und

(4) ein exemplarisches Monitoring der Entwicklung von Tiergesundheit und Tierwohl.

 

Am Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

ist im Rahmen dieses Projektes ab dem 1. Oktober 2017 die Stelle eine(r)/(s)

 

(medizinischen) Dokumentar(in)/(s)

Programmierer(in) medizinische Informatik

 

 

zu besetzen. Die Aufgaben der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers sind

 

Entwicklung und Betreuung einer Projektdatenbank

Datenmanagement inklusive Qualitätskontrollen und Plausibilitätsprüfungen

Datenaufbereitung und Durchführung grundlegender statistischer Analysen

Archivierung der Forschungs- und Verwaltungsdaten.

 

Voraussetzung für die Tätigkeit ist ein qualifizierter Abschluss als (medizinischer) Dokumentar(in), in medizinischer Informatik oder analoger Ausbildung. Kenntnisse in Datenbanksystemen und -abfragesprachen (z.B. MySQL, Access), Erstellung von Webanwendungen (HTML, CSS, PHP) sowie in statistischer und epidemiologischer Auswertungssoftware (SAS, R, o.ä.) sind erwünscht. Der  sichere Umgang mit Windows-Personalcomputern in Netzwerkumgebungen sowie Organisations- und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt. Die Stelle ist auch für Berufsanfänger/innen geeignet.

 

Die Vergütung erfolgt gemäß den Bestimmungen des TV-L. Die Stelle ist in Teilzeit (50%) ausgeschrieben und zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Gelegenheit zur Weiterbildung ist  gegeben. Bei gleichwertiger Qualifikation sollen Frauen bevorzugt berücksichtigt werden (§ 47, Abs. 3 NHG). Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

 

Ihre  aussagekräftige  Bewerbung  richten  Sie  bitte  bis  31.  Juli  2017  per  eMail  (mit  EINER anliegenden pdf-Datei mit dem Namen "MulTiViS-Dokumentation_Ihr Nachname.pdf") an E-Mail

 

Familienfreundlichkeit
Diese Seite