Sie sind hier:

Förderpreis Tiermedizin der Kurt-Alten-Stiftung

Mit dem von der Kurt-Alten-Stiftung finanzierten Preis soll der Verfasser einer herausragenden PhD-These, die im Rahmen eines PhD-Programms der Stiftung Tierärztlichen Hochschule Hannover angefertigt wurde und zum erfolgreichen Abschluss des PhD-Programms führte, ausgezeichnet werden.

Die Stiftung

Die Kurt-Alten-Stiftung ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich die nachhaltige Förderung von begabten und leistungsbereiten jungen Menschen in allen Bereichen der Gesellschaft zum Ziel gesetzt hat. Der Stifter ist ein Unternehmer aus Wennigsen in der Region Hannover, dessen Unternehmen Alten Gerätebau GmbH sich zum europäischen Marktführer in der Verladetechnik an der Rampe entwickelt hat. Nachdem sich Kurt Alten aus der Firma zurückgezogen hatte, galt sein Hauptinteresse der Nachwuchsförderung. Dieser Preis soll dazu beitragen, die Attraktivität des PhD-Studiums, das an der Tierärztlichen Hochschule Hannover seit 1998 angeboten wird, zu erhöhen.

Der Preis

Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und wird einmal jährlich anlässlich der Promotionsfeier im Sommer- oder im Wintersemester von einem Vertreter der Kurt-Alten-Stiftung oder vertretungsweise von dem Präsidenten der Stiftung Tierärztlichen Hochschule Hannover verliehen. Der Preis ist nicht teilbar. Am Wettbewerb um den Preis können alle PhD-Studierenden der Tierärztlichen Hochschule Hannover teilnehmen. Eine PhD-These kann für den genannten Preis nominiert werden, wenn in der Regel mindestens zwei Publikationen in einer internationalen Zeitschrift mit Peer-review-System vorliegen. Liegen keine auszeichnungswürdigen Arbeiten vor, wird der Preis nicht vergeben. Bereits anders prämierte oder für eine Prämierung vorgesehene Arbeiten sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Bewerbung und Fristen

  • Frist für Vorschläge: 1. März und 1. September, der Preis wird einmal jährlich zur Sommer- bzw. Winterpromotion verliehen
  • Vorschlagen dürfen die Hochschullehrer und habilitierte Mitglieder des Lehrkörpers der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo)
  • Vorgeschlagen werden dürfen alle Promovierten, die ein PhD-Programm der TiHo absolviert haben
  • Die Promotion muss innerhalb der letzten 12 Monate vor Preisverleihung abgeschlossen worden sein
  • Es sollen mindestens zwei Publikationen als Erstautor/in in internationalen Zeitschriften mit peer-review-System vorliegen.

 

Einreichung der Vorschläge und Fragen richten Sie bitte an das PhD-Büro: 

E-Mail senden

 

"Förderpreis Tiermedizin" (PDF, 159KB)

Die Preisträger

2017

Dr. Florian Lange

Cognitive flexibility and its alterations in neurodegenerative diseases

 

2016

Dr. Fandan Meng

The effect of bacterial co-infection on the infection of well-differentiated porcine respiratory epithelial cells by swine influenza viruses

 

2015

Dr. Nadine Krüger

Interaction of bat-derived paramyxoviruses with chiropteran and non-chiropteran cells: Functional characterization of the African henipavirus and bat-derived

 

2014

Sarah Wendlandt, PhD

Comparative molecular analysis of Staphylococcus aureus from intensive livestock farming with emphasis on LA-MRSA of poultry origin

 

2013
Janet Hauschild-Quintern, PhD

Targeted genetic modification of the porcine genome using zinc-finger nucleases

2012
Dr. Olga Baron

Role of basic fibroblast growth factor (FGF-2) during development of mesencephalic dopaminergic neurons of substantia nigra in mice

 

2011
Marc Dilly, PhD

Expression of matrix metalloproteinases (MMPs) and their tissue inhibitors (TIMBs) in bovine placental cells in vivo and in vitro

 

2010
Dr. Millon Adane Tegenge, PhD

Nitric Oxide Mediated Signal Transduction in Networks of Human Model Neurons

 

2009
Dr. Katherina Goris

Interaktion des respiratorischen Synzytialvirus mit primären Lungenepithelzellen

 

2008
Dr. Ingo Gerhauser

The role of Immediate Early Genes in the central nervous system of susceptible and resistant mouse strains during Theiler's murine encephalomyelitis

 

2007
Geovana Brenner Michael, PhD

Phenotypic and molecular studies of the relatedness and the antimicrobial resistance of Salmonella enterica subps. enterica serovars Agona and Derby isolated from swine in Southern Brazil

 

2005
Ilse D. Jacobsen, PhD

Molecular mechanismen of the adaptation of Actinobacillus pleuropneumoniae to the porcine respiratory tract

 

2004
Christina Strube, PhD

Differential gene transcription of hypobiosis induced and not induced third-stage larvae of Dictyocaulus viviparus

 

2002
Nina Baltes, PhD

The role of iron in Actinobacillus pleuropneumoniae infection: Identification and in vivo characterization of virulence-associated genes

Diese Seite