English

Sie sind hier:

PhD-Stipendium

Die Gesellschaft der Freunde vergibt ein einjähriges PhD-Stipendium über monatlich 1.000 EUR an eine/einen Studierende/n des PhD-Programms "Veterinary Research and Animal Biology", „Systems Neuroscience" oder "Animal and Zoonotic Infections".

 

Dieses Stipendium ist ein wichtiger Bestandteil der Nachwuchsförderung der Gesellschaft und richtet sich an Studierende, die ihren beruflichen Schwerpunkt in Wissenschaft und Forschung sehen. Mit der Ausschreibung des Promotions-Stipendiums möchte die Gesellschaft der Freunde zudem die Einrichtungen der TiHo anregen, die PhD-Programme der Hannover Graduate School for Veterinary Pathobiology, Neuroinfectiology and Translational Medicine (HGNI) zu unterstützen.

 

Die Form des PhD-Promotionsstudiums stammt ursprünglich aus England und den USA und hat seit langem weltweite Anerkennung gefunden. Es beinhaltet neben der Promotionsarbeit eine umfangreiche Ausbildung in dem dazugehörigen Fachbereich sowie eine fachübergreifende Weiterbildung. Das PhD-Studium dient der Befähigung zur selbständigen, vertieften wissenschaftlichen Arbeit und führt zu einer erweiterten beruflichen Qualifikation für Aufgaben in der Forschung und verwandte Tätigkeiten.

Es ist offen für Personen mit erfolgreich abgeschlossenem Universitätsstudium in Tiermedizin, Medizin, Natur- und Agrarwissenschaften, die eine überdurchschnittliche Studienleistung nachweisen können und deren bisheriger Werdegang eine besondere Befähigung sowie eine hohe Motivation zur wissenschaftlichen Arbeit erkennen lassen.

 

Aktuelle Stipendiatin der GdF ist Kirsten Hülskötter. Sie arbeitet im Institut für Pathologie in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Wolfgang Baumgärtner mit dem Schwerpunkt Neuroimmunologie und Immunpathologie. Der Titel ihres Forschungsprojektes lautet: »The impact of CD28 co-stimulation on CD8+ and CD4+ T cell populations in a viral model for Multiple Sclerosis.« Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden neue Einblicke in die Rolle des CD28 Rezeptors auf Immunzellen unter infektiösen und autoimmunen Bedingungen liefern.

Ausschreibung

Die Ausschreibung des Promotions-Stipendiums erfolgt im Herbst eines jeden Jahres. Über die Vergabe des Stipendiums wird Ende November entschieden.

 

Foto: fotolia

Diese Seite