English

Sie sind hier:

Arbeitsgebiete

Als VMTA arbeiten Sie in erster Linie im Labor. Nur in Ausnahmefällen werden Sie direkten Kontakt zum Tier haben.

Die Aufgaben bestehen im Rahmen der Labordiagnostik in der Mithilfe und selbständigen Ausführung von Laboruntersuchungen zur Diagnostik von Tierkrankheiten, Tierseuchen sowie zur Überprüfung vom Tier stammender Lebensmittel.

Zu den Tätigkeiten gehören neben dem Untersuchen durch Prüfen, Messen, Wägen, Beobachten, Analysieren, Mikroskopieren auch das Bedienen von Apparaten, Mess- und Prüfgeräten sowie das Protokollieren und Auswerten von Ergebnissen und deren Darstellung in Tabellen und Statistiken. Auch die Bereitschaft, sich mit neuen Techniken und Methoden vertraut zu machen, ist von großer Wichtigkeit.

Als VMTA sind Sie einsatzfähig u.a. in folgenden Arbeitsbereichen:

  • Histologie und Histopathologie
    Herstellung von Schnitten aus Gewebeproben, die bei Operationen oder Sektionen anfallen, Anfärbung der Präparate und technische Prüfung des Ergebnisses.
  • Zytologie
    Anfertigung von Zellausstrichen, Anfärbung und technische Beurteilung der Präparate.
  • Spermatologie
    Überprüfung der Samenqualität von Haustieren durch Zellzählung und Differenzierung der Zellstruktur nach Ausstrich und Anfärbung.
  • Klinische Chemie
    Untersuchung von Körperflüssigkeiten und Ausscheidungen auf medizinisch bedeutsame Stoffe durch chemische, enzymatische und physikalische Untersuchungsverfahren.
  • Hämatologie
    Mikroskopische Untersuchung der Blutzellen mit Ermittlung der Anzahl der verschiedenen zelligen Bestandteile je Volumen. Beurteilung der verschiedenen Blut-zellformen und der Zellen der blutbildenden Organe im Ausstrich.
  • Immunhämatologie
    Durchführung von Blutgruppenbestimmungen, Vaterschaftsbestimmungen.
  • Mikrobiologie
    Anzüchten und Identifizieren von Krankheitserregern auf dem Gebiet der Bakteriologie, Virologie, Mykologie und Parasitologie. Bestimmung der Wirksamkeit von Medikamenten gegen Bakterien. Überprüfen von Körperflüssigkeiten auf das Vorhandensein bestimmter Abwehrstoffe gegen Krankheitserreger.
  • Lebensmittelkunde
    Untersuchung aller vom Tier stammender Lebensmittel im Rahmen der Qualitätskontrolle sowie der Überprüfung von Genusstauglichkeit, Gesundheitsschädlichkeit sowie Rückständen von Arzneimitteln und Umweltchemikalien durch sensorische, physikalische und physikalisch-chemische, mikrobiologische, molekularbiologische, immunologische und histologische Untersuchungsverfahren.

Möglichkeiten der Berufsausübung bieten sich an Veterinäruntersuchungsämtern, Tiergesundheitsämtern, Universitäten und Hochschulen (im Bereich der Tiermedizin, Landwirtschaft oder Biologie), in der Industrie und bei privaten Einsendelabors.
In der letzten Zeit finden VMTAs vermehrt auch direkt in tierärztlichen (Groß-) Praxen eine Anstellung.

In humanmedizinischen Einrichtungen besteht ebenfalls die Möglichkeit der Berufsausübung nach einer unter Aufsicht durchgeführten Einarbeitungszeit.

Anschrift
Leitung
Lehrassistentinnen
Diese Seite