Sie sind hier:

Tiermedizin

Evaluierung durch die EAEVE

Der Studiengang Tiermedizin wird regelmäßig durch die Europäischen Vereinigung der veterinärmedizinischen Ausbildungsstätten (European Association of Establishments for Veterinary Education, EAEVE) begutachtet.

 

Die EAEVE evaluiert im Auftrag der EU regelmäßig tiermedizinische Ausbildungsstätten in Europa, um europaweit einen hohen Standard in der Ausbildung der Tierärzte zu gewährleisten. Es handelt sich dabei um ein peer-review-Verfahre, d. h. die Mitglieder der Gutachtergruppe stammen aus anderen veterinärmedizinischen Ausbildungsstätten.

 

Mit der Evaluation soll überprüft werden, ob die TiHo die in einer EU-Richtlinie festgelegten Mindestanforderungen an die tierärztliche Ausbildung erfüllt. Nach der positiven Begutachtung wird die TiHo auf eine Liste der evaluierten und von der EAEVE anerkannten veterinärmedizinischen Bildungsstätten aufgenommen. Mit der Aufnahme in diese Liste werden die an der TiHo abgelegten Staatsexamensprüfungen an europäischen Bildungsstätten anerkannt. Ebenfalls damit verbunden ist die freie Berufsausübung innerhalb der EU und gegebenenfalls darüber hinaus.

 

Kurze Besuche in den Lehrveranstaltungen, Gespräche mit Studierenden, Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeitern sowie mit Mitarbeitern aus dem technischen Dienst und der Verwaltung gehörten zum Programm der Gutachter.

 

Die nächste Evaluation mit Besuch der Gutachtergruppe findet vom 15. - 19. Januar 2018 statt.

 

Im Jahr 2008 wurde die TiHo letztmalig von der EAEVE positiv begutachtet.

In ihrem Abschlussbericht schreiben die Gutachter, dass die Mindestanforderungen, die von der EU an die tierärztliche Ausbildung gestellt werden, von der TiHo deutlich übertroffen werden. Die Eigenständigkeit der TiHo wirke sich dabei außerordentlich positiv und beispielhaft auf die Lehre aus. Weiter lobten die Gutachter:

  • die hohe Motivation der Mitarbeiter
  • die Qualität der Lehrmaterialien und die hohen Patientenzahlen in der Ausbildung
  • die gute praktische Ausbildung und die gute Betreuung
  • Lehrangebote in Tierproduktion und Tierhygiene
  • das Lehr- und Forschungsgut in Ruthe
  • die Außenstelle für Epidemiologie in Bakum
  • exzellente Forschung
  • das Angebot europaweit anerkannter tierärztlicher Fortbildungen (European College Certifications)
  • Fort- und Weiterbildungsangebote für Tierärzte

Fünf internationale Fachgutachter aus Vorklinik, Klinik, Lebensmittelhygiene, Tierproduktion und aus der Praxis haben die Einrichtungen der TiHo besucht, um sich ein genaues Bild von der Qualität der Ausbildung zu machen:

  • Prof. Marc Gogny, Frankreich, Grundlagenforschung
  • Prof. Pablo Hernandez, Spanien, Lebensmittelhygiene
  • Prof. Petr Horin, Tschechien, Tierproduktion
  • Prof. Aart Dekruif, Belgien, Klinische Forschung
  • Dr. Oliver Glardon, Schweiz, Praktischer Tierarzt

Bericht der EAEVE

Bericht der EAEVE 2008
118 KB / PDF

Kontakt
Tel.:+49 511 953-8012
Fax.:+49 511 953-82 8012
Diese Seite