English

Sie sind hier:

Calenberg-Grubenhagensche Landschaft

Calenberg-Grubenhagensche Landschaft fördert TiHo Nachwuchswissenschaftler/innen

Die Calenberg-Grubenhagensche Landschaft ist eine historische öffentlich-rechtliche Einrichtung mit Sitz in Hannover, die aus den Ständevertretungen ehemaliger Fürstentümer hervorgegangen ist. Sie fördert aus den Erträgen ihres Besitzes kulturelle und gemeinnützige Projekte.

Förderkreis

Die Calenberg-Grubenhagensche Landschaft unterstützt Nachwuchswissenschaftler- innen und Nachwuchswissenschaftler an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Voraussetzung für eine Förderung von Studierenden und Doktoranden ist, dass sie vorzugsweise aus dem historisch begründeten Wirkbereich der Landschaft im südlichen Niedersachsen (Landkreise Nienburg/Weser, Region Hannover, Hameln-Pyrmont, Northeim oder Göttingen), zumindest aber aus Niedersachen stammen oder dort ihr Abitur abgelegt haben.

Förderung

  • Kongresskostenzuschüsse: Die Vergabe erfolgt nach den Richtlinien der Gesellschaft der Freunde der Tierärztlichen Hochschule Hannover e.V. (zu den GdF Richtlinien). Der Zuschuss kann nur einmalig aus Mitteln der GdF oder Mitteln der Calenberg-Grubenhagenschen Landschaft beantragt werden und beträgt 75 % der Gesamtkosten bis maximal 510 EUR.
  • Reisekostenzuschüsse zu Pflichtpraktika im In- und Ausland: Der Zuschuss kann nur einmalig aus Mitteln der Calenberg-Grubenhagenschen Landschaft beantragt werden und beträgt 75 % der Gesamtkosten bis maximal 510 EUR. (Anteilige Übernahme der An- und Abreisekosten, Übernachtungen können nicht übernommen werden)
  • Druckkostenzuschuss für die fünf Pflichtexemplare der Abschlussarbeit Es werden 75 % der Kosten übernommen bis maximal 100 EUR.

Antragstellung

Um einen Zuschuss zu beantragen, senden Sie bitte  das ausgefüllte Antragsformular (Word Dokument) mit den jeweiligen Belegen an das Alumni- und Fundraisingbüro. Über die Vergabe der Kongresskostenzuschüsse entscheidet das GdF-Kuratorium für Kongresskostenzuschüsse, über die Vergabe der Reise- und Druckkostenzuschüsse entscheidet ein TiHo-Kuratorium. 

 

Dem Antragsformular sollte eine Auflistung der zu erwartenden Kosten und im Fall eines Antrages auf Kongresskostenzuschuss eine Kurzfassung des Kongressbeitrages (Abstract) und das Begleitschreiben des Betreuers beigefügt werden. Die Auszahlung erfolgt nach Vorlage der Originalbelege.  

 

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Alumni- und Fundraisingbüro,

Antje Rendigs

Bünteweg , 30559 Hannover

Tel.: 0511-953-8028

alumni@tiho-hannover.de

Anschrift
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Verwaltung
Bünteweg 2
30559 Hannover
Diese Seite