English

Sie sind hier:

Ziele

Ziele des Kompetenzzentrums

Das Kompetenzzentrum E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der Tiermedizin (KELDAT) wurde  beantragt, um

  1. den Status quo der verschiedenen Formen des Tiermedizinstudiums und des Einsatzes der Erprobungsklausel zu evaluieren (systematische Untersuchung der bisher im Rahmen der Erprobungsklausel durchgeführten curricularen Alternativen) sowie

  2. eine tiermedizinische Fachdidaktik im Rahmen der Ausbildungsforschung zu entwickeln,

  3. eine didaktische Weiterbildung der Dozierenden an den teilnehmenden Hochschulen basierend auf den Ergebnissen dieser Ausbildungsforschung anzubieten und

  4. Kooperationen im Bereich der Lehre (inkl. E-Learning) zu etablieren.

 

Damit umfassen die Aufgaben des Kompetenzzentrums sowohl Ausbildungsforschung als auch Dienstleistung.

 

 

Das KELDAT bekennt sich zu folgenden Qualitätsmerkmalen:

  1. Kooperation: Entscheidungen sind im Konsens zu treffen, alle direkt involvierten und/oder direkt betroffenen Parteien sind zu hören und eine sachliche Bewertung der Anliegen (iSd Pkte. 2 und 3) ist vorzunehmen; außerhalb des KELDAT ist die Zusammenarbeit insbesondere mit Fachgesellschaften im veterinärmedizinischen bzw. didaktischen Bereich erwünscht
  2. Eigene Verantwortung wahrnehmen: Transparente (optimal: evidenzbasierte) Zugänge als Grundlage für nachhaltige Weiterentwicklung und eine vertrauensvolle Atmosphäre zu Auftraggebern und Mittelgebern (Förderern), wie auch bei den TeilnehmerInnen der Lerndienstleistungen und innerhalb des KELDAT
  3. Lösungs- und Ergebnisorientiertes Handeln: Maßnahmen (z.B. im Qualitätsmanagement) sind Mittel zur Zielerreichung, aber nicht das Ziel selbst
  4. Datenbasierte Evaluation: Überprüfung der Zielerreichung anhand von Zahlen, Daten und Fakten zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Inhalte und Prozesse, aber auch der handelnden Personen
  5. Anwenderorientierung: Bei der Erstellung und Durchführung der Angebote ist darauf zu achten, dass die AnwenderInnen einen unterschiedlichen Grad an Expertise aufweisen und daher individualisierte Angebote benötigen (student-centered teaching)
  6. Transparenz: Interessenkonflikte sind zu vermeiden, sonst unaufgefordert offenzulegen; für die Allokation materieller Ressourcen gilt das Vier-Augen-Prinzip; die im KELDAT gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse sollen möglichst breit publiziert werden.

Gefördert durch:

Kontakt KELDAT
Diese Seite