English

Sie sind hier:

Computertomographie

Mitarbeiter

  • Dr. Beate Länger
  • Dr. Peter Dziallas
  • TA Jonathan Raue

Allgemein

Computertomographie ist ein modernes Röntgenverfahren, welches Schnittbilder des Körpers erstellt. Dadurch entstehen überlagerungsfreie Bilder, die das Untersuchungsgebiet zwei- bzw. dreidimensional darstellen.

Ausstattung

Die Kleintierklinik der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover verfügt über einen 64-zeiligen Spiralcomputertomographen. Die Vorteile dieses modernen Gerätes liegen in den enorm verkürzten Untersuchungszeiten. Die eigentliche Bildaufnahme liegt nur noch im Sekundenbereich. Außerdem erreicht das Gerät eine hohe Ortsauflösung, wodurch ein sehr scharfes Bild erstellt werden kann.

Einsatzgebiete

  • Lungenerkrankungen, Lungentumoren, Metastasensuche
  • Erkrankungen der Nasenhöhle und Stirnhöhle
  • Ohrentzündungen zur Darstellung des Mittelohres
  • Knochen (z. B. Darstellung eines fragmentierten Processus coronoideus des             Ellenbogens)
  • Untersuchung des Bauchraumes (z. B. Angio-CT bei portosystemischem Shunt)
  • Tumorerkrankungen (Darstellung der Tumorausdehnung, OP-Planung)

Ablauf der Untersuchung

Da Bewegungen während der Untersuchung zu Bewegungsartefakten führen, wird die Untersuchung bei Tieren in Narkose durchgeführt. Hierfür steht im Untersuchungsraum ein Inhalationsnarkosegerät bereit. Während der Untersuchung erfolgt eine durchgängige Narkoseüberwachung über entsprechende Monitore.

Nach der Bildakquisition folgt die Auswertung, so dass evtl. notwendige Probenentnahmen oder Operationen direkt anschließend durchgeführt werden können.

Kosten

Die Kosten sind abhängig davon, ob Kontrastmittel verwendet wird oder nicht. Die Darstellung der Knochen ist in der Regel ohne Kontrastmittelgabe möglich. Zur Verbesserung des Weichteilkontrastes wird bei nahezu allen anderen Untersuchungen Kontrastmittel intravenös verabreicht.

In diesen Preisen sind die Anästhesie und die Narkoseüberwachung enthalten. Vorhergehende Untersuchungen zur Abschätzung des Narkoserisikos und notwendige anschließende weiterführende Diagnostik werden extra abgerechnet.

Anschrift
Terminvereinbarung und Patientenauskunft
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite