English

Sie sind hier:

Sachkundenachweis für Hundehalter D.O.Q.-Test 2.0

Am 1. Juli 2011 trat das Niedersächsische Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) in Kraft. Nach diesem Gesetz müssen alle Hundehalter in Niedersachsen eine für das Halten und Führen eines Hundes erforderliche Sachkunde besitzen. Die erforderliche Sachkunde ist durch eine erfolgreiche abgelegte Sachkundeprüfung nachzuweisen.

 

Der D.O.Q.-Test 2.0 ist eine solche Sachkundeprüfung für Hundehalter. Er besteht aus einer theoretischen und einer praktischen Prüfung.

 

Die Theorieprüfung umfasst die Sachgebiete:

o  Welpenkauf und Aufzucht

o  Lernverhalten

o  Hund und Öffentlichkeit

o  Ausdrucksverhalten

o  Haltung, Pflege und Gesundheit

o  Hund und Recht

o  Hund und Mensch

In der Theorieprüfung müssen 35 Fragen in 45 Minuten in einem Multiple-Choice-Test beantwortet werden. Nach bestandenem Theorietest kann die praktische Prüfung angetreten werden.

In der praktischen Prüfung soll der Hundehalter zeigen, dass er seinen Hund in der Öffentlichkeit führen kann, ohne dass andere Menschen belästigt oder gefährdet werden.

Die praktische Prüfung findet in einer ablenkungsarmen Umgebung (z.B. Feldmark, Grünanlage, Hundeauslaufgebiet) und in einer Umgebung mit öffentlichem Verkehr (z.B. Innenstadt, stadtähnlicher Bereich) statt. Die praktische Prüfung dauert ca. 60 Minuten.

Folgende Aktionen sind Inhalt der praktischen Prüfung:

o  Kontrolliertes Gehen an der Leine 

o  Verweilen (SITZ oder STEH oder PLATZ)

o  Folgen des unangeleinten Hundes in angemessenem Abstand

o  Befolgen des Befehls BLEIB

o  Kommen auf Signal (Rückruf)

o  Begrüßung durch fremde Personen

o  Fremder Hund passiert in 2-3m Abstand

o  Verhalten gegenüber Joggern, Radfahrern oder Ähnlichem

 

Weitere Informationen zum D.O.Q.-Test 2.0 finden Sie HIER

 

Prüferinnen des D.O.Q.-Test 2.0 am Institut für Tierschutz und Verhalten:

Dr. Willa Bohnet

Dr. Dunia Thiesen-Moussa

Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite