English

Sie sind hier:

Rawecoh-Le

Entwicklung und Erprobung eines tier- und umweltgerechten, innovativen Haltungssystems für Mast- und Zuchtkaninchen unter Praxisbedingungen

Seit August 2014 gelten spezielle Vorschriften für die Kaninchenhaltung, welche in der Tierschutz-Nutztierhaltungs-Verordnung (TierSchNutztV) verankert sind. Die neuen Vorgaben gehen jedoch weit über die bisher üblichen Anforderungen hinaus und hinsichtlich Tierwohl und Tiergesundheit, Umwelt- und Arbeitsschutz liegen bisher noch kaum wissenschaftliche Daten vor. Deshalb startete 2016 das Projekt „Rawecoh-Le“ mit einer Laufzeit von drei Jahren. Ziel des Projektes ist es, ein Haltungssystem für die konventionelle Mastkaninchenhaltung zu entwickeln und zu erproben, welches alle neuen Anforderungen der TierSchNutztV umsetzt und darüber hinausgehende Elemente und Strukturen aufweist, um die Haltungsumgebung der Tiere anzureichern. Durch eine innovative bauliche Gestaltung soll sowohl die Tiergerechtheit verbessert werden, als auch die von der Haltung ausgehenden Umweltbelastungen vermindert werden.


Gefördert durch den europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes - ELER.

Europäische Innovationspartnerschaft

Die Projektpartner

  • Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologi, Koordination
  • Detlef und Marvin Kreye Agrar GbR
  • Landwirtschaftskammer Niedersachsen
    Kontakt
    Sally Rauterberg, MSc
    Tel.:+49 511 856-8966
    Schnell- & Themenzugriffe
    Diese Seite