Sie sind hier:

Angebot für Studierende und Angehörige der Hochschule

Beratung für Studierende und Hochschulangehörige

Die biometrische und epidemiologische Betreuung von Forschungsvorhaben wird überwiegend von Doktoranden, Habilitanden und Post-Doktoranden der Tiermedizin, sowie Diplomanden und Master-Studierenden der Biologie in Anspruch genommen. Neben diesen individuellen Arbeiten werden auch Forschungsprojekte von Arbeitsgruppen der verschiedenen Hochschuleinrichtungen bei der Planung, Beantragung, Durchführung, Auswertung und Publikation biometrisch und epidemiologisch beraten.

Die Beratung kann auch in Anspruch genommen werden, um die Darstellung und Formulierung der biometrischen und epidemiologischen Teile einer Arbeit absichern zu lassen.

Zeitpunkt

Die Möglichkeit einer Beratung sollte bereits in der Planungsphase einer Arbeit (oder eines Projektes) in Anspruch genommen werden, denn Mängel bei der Planung und Durchführung können zu eingeschränkt aussagekräftigen Resultaten führen. Aus diesem Grunde sollten Promovenden den nach der aktuellen Promotionsordnung obligatorischen Statistik-Einführungskurs unmittelbar nach der Vergabe des Themas besuchen.

Die Beratung sollte dann später nach Durchführung der Untersuchung – oft also Monate oder Jahre später – zwecks Präzisierung einer Auswertungsstrategie und der dazu notwendigen statistischen Methoden wieder aufgenommen werden.

Festlegung der Fragestellung

Um eine Basis für eine effektive Beratung zu haben, ist es wünschenswert, dass die zu untersuchende Fragestellung und das Ziel der Untersuchung schriftlich formuliert vorliegen. Diese kurze Beschreibung in Form eines Exposés oder Abstracts sollte im Fall einer Dissertation mit dem Fachbetreuer abgesprochen sein. Bei Dissertationen – insbesondere bei mehreren zusammenhängenden – sollte der/die Betreuer/in in eines der ersten Beratungsgespräche mit einbezogen werden.

Grundkenntnisse

Die Intensität der Beratung richtet sich nach der Komplexität der erforderlichen Methoden. Dabei wird der Kenntnisstand der Vorlesung "Grundlagen der veterinärmedizinischen Biometrie und Epidemiologie (Biomathematik)" aus dem Studium und Grundkenntnisse im Umgang mit Personalcomputern in Windows-Umgebungen vorausgesetzt. Zudem wird erwartet, dass die Grundlagen der Datenerfassung und –Auswertung mit den Programmen EXCEL und SAS bekannt sind. Andernfalls ist zu befürchten, dass allzu lange Beratungsgespräche notwendig sind und Missverständnisse auftreten können. Diese Grundlagen können durch den für Promovenden obligatorischen Statistik-Einführungskurs "Computergestützte veterinärmedizinische Biometrie und Epidemiologie (SAS-Kurs)" erworben werden.

Datenerhebung

Die Eingabe der Daten, welche in den meisten Fällen in EXCEL-Dateien erfolgt, wird vom zu Beratenden selbst durchgeführt. Die dazu notwendigen Kenntnisse und die für die Kompatibilität der Daten mit SAS zu befolgenden Regeln werden im oben genannten obligatorischen Einführungskurs vermittelt. Folgende EXCEL-Datei

 

datenstruktur.xls

 

dient als Beispiel für eine SAS-kompatible Datenerfassung, an der man sich orientieren sollte. Zu beachten ist, dass diese Datei aus drei Tabellenblättern besteht: Daten, Variablen, Codierungen. Für die Prüfung der eingegebenen Daten auf Richtigkeit ist der zu Beratende allein verantwortlich.

Liegen die Daten bereits in EDV-Form vor, so müssen sie wie oben beschrieben aufbereitet werden, um sie von der im Institut benutzen Statistik-Software ohne weiteren Aufwand gelesen und bearbeiten zu können. Über das Format einer eventuell erforderlichen Datenübergabe ist unbedingt vorher Rücksprache zu halten.

Allgemeine Hinweise

Zeitrahmen

Für die Planung der Beratungstätigkeit der Mitarbeiter des Institutes ist es erforderlich, dass Zeitpunkt und Dauer der Beratung mit dem/der Berater/in abgesprochen werden. Bedenken Sie das, besonders dann, wenn Sie die Beratung nur (vermeintlich) wenig intensiv oder unter Zeitdruck in Anspruch nehmen wollen. Die Wartezeit für einen Beratungstermin kann in ungünstigen Fällen mehrere Wochen betragen. In den Semesterferien sind die zur Beratung zur Verfügung stehenden Zeiten wegen Blockkursen, Kongressen, Fortbildungen und auch Urlaub (Sommerferien) oft deutlich geringer als in der Vorlesungszeit.

Für eine Kurzberatung stehen Mitarbeiter des Instituts zudem an jedem ersten Montag im Monat ohne weitere Terminabsprache zur Verfügung.

Publikation der Ergebnisse

Werden Ergebnisse, an denen Mitarbeiter des Institutes wesentlich mitgearbeitet hat, publiziert, so ist das Institut hierüber vorab in Kenntnis zu setzen und die Form der Koautorenschaft zu klären.

Nachweispflicht für eine ordnungsgemäße Dokumentation

Im Rahmen der Regeln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis (Verkündigungsblatt Nr. 31/2002 der Tierärztlichen Hochschule Hannover: Regeln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und Verfahren bei Verdacht auf wissenschaftliches Fehlverhalten) sind laut §2.4 ... "numerische Rechnung in allen Detailschritten so zu protokollieren, dass im Bedarfsfall ein Kundiger ... die Rechnungsgrundlagen nachvollziehen kann." Wie bereits oben erwähnt, ist die biometrische Beratung eine Hilfe zur Selbsthilfe. Daher ist jeder Doktorand für die ordnungsgemäße Dokumentation und Aufbereitung selbst verantwortlich. Im Abschluss an die Beratung werden dem Doktoranden eventuell vom Institut erstellte SAS-Auswertungsprogramme und Ergebnislisten zur eigenen Verantwortung übergeben.

Verantwortlichkeit

 

Die Beratung durch die Mitarbeiter des Institutes geschieht nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne jegliche Gewähr für die Richtigkeit der geratenen Entscheidungen.

Ansprechpartner

Um allen Angehörigen der Tierärztlichen Hochschule die Möglichkeit der Inanspruchnahme der Beratung zu geben, bitten wir um telefonische Terminabsprache bei:

 

Dr. Martin Beyerbach

TiHo-Tower, Zimmer: 816

Tel. 953–7958

 

 

Dr. Karl Rohn

TiHo-Tower

Zimmer: 814, Tel. 953-7955

Anschrift
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung
Bünteweg 2
30559 Hannover
Organisation
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite