Sie sind hier:

VMTA-Schule

Die Lehranstalt für veterinärmedizinisch-technische Assistenten an der Tierärztlichen Hochschule besteht seit 1938. In dieser Zeit haben mehr als 2000 Schülerinnen und Schüler in über 70 Lehrgängen die Ausbildung erfolgreich absolviert.

  • Arbeitsgebiete
    Das Aufgabengebiet einer/eines VMTA ist sehr vielseitig. Ihm/ihr obliegt als qualifizierte/r Mitarbeiter/in des akademischen Fachmanns, unter dessen Aufsicht er/sie arbeitet, die technische Durchführung der jeweiligen Laboruntersuchungen und teilweise auch deren Planung.
     
  • Die VMTA-Ausbildung
    Es handelt sich um eine schulische Ausbildung an einer Berufsfachschule, die in Theorie und Praxis das Wissen und die Fertigkeiten für den späteren Beruf vermittelt.
    Die Unterrichtsgebühren betragen 220,- Euro/Monat.
     
  • Bewerbungsvoraussetzungen
    Chemie, Physik, Mathematik und Biologie sind Grundlagen für Ausbildung und spätere Berufstätigkeit. Auf diese Fächer wird daher besonderer Wert gelegt, ebenso auf manuelle Geschicklichkeit, technisches Verständnis und "praktische Veranlagung".
Anschrift
Leitung
Lehrassistentinnen
Diese Seite