Sie sind hier:

Lehrgänge zum staatlich geprüften Hufbeschlagschmied

Drei Wege zum Hufbeschlagschmied (PDF- Dokument)

Nach der neuen Hufbeschlagverordnung.

 

Lehrgänge zum staatlich geprüften Hufbeschlagschmied nach der Hufbeschlagverordnung an der Lehrschmiede der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Die Anerkennung als geprüfter Hufbeschlagschmied ist im Gesetz über die Reform hufbeschlagrechtlicher Regelungen und zur Änderung tierschutzrechtlicher Vorschriften vom 19. April 2006 (BGBl. 2006 Teil I, S. 900) und der Verordnung über den Beschlag von Hufen und Klauen (Hufbeschlagverordnung - HufBeschlV) vom 15.12.2007 (BGBl. I S. 3205) geregelt.

Der Huf- und Klauenbeschlag darf nur von geprüften und staatlich anerkannten Hufbeschlagschmieden/Hufbeschlagschmiedinnen ausgeübt werden.

Einführungslehrgang

Der Einführungslehrgang soll grundsätzlich vor der Aufnahme einer praktischen Tätigkeit besucht werden. Der Lehrgang gliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil mit einer Gesamtdauer von vier Wochen mit insgesamt 160 Stunden.
In unserem Hause werden Einführungslehrgänge jeweils in den Monaten Juni bis Juli eines jeden Jahres angeboten.

Praktische Tätigkeit im Hufbeschlag

Die praktische Tätigkeit wird bei einem Hufbeschlagschmied/einer Hufbeschlagschmiedin über eine mindestens zweijährige sozialversicherungspflichtige hauptberufliche Beschäftigung abgeleistet. Der Arbeitgeber muss die staatlichen Anerkennung als Hufbeschlagschmied/Hufbeschlagschmiedin besitzen und seit mindestens drei Jahren nach der Anerkennung ein Hufbeschlaggewerbe betreiben. Die während der praktischen Tätigkeit erworbene berufliche Handlungsfähigkeit ist durch einen Tätigkeitsnachweis zu dokumentieren und durch Unterschrift des Arbeitgebers zu bestätigen.

Vorbereitungslehrgang

 

Der Vorbereitungslehrgang kann an der Hufbeschlagschmiede der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover absolviert werden.
Der Lehrgang dauert mindestens 4 Monate. Der Lehrgang besteht aus einem praktischen Teil und einem theoretischen Teil.
Die anerkannte staatliche Hufbeschlagschmiede Hannover führt zweimal im Jahr solche
Lehrgänge durch, und zwar von Anfang Januar bis Mai (1. Lehrgang) und von  August bis Dezember (2. Lehrgang).
Eine Anmeldung zur Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang an der Staatlichen Hufbeschlagschmiede Hannover kann während der Zeit der praktischen Tätigkeit erfolgen (der Großteil der praktischen Tätigkeit soll bereits abgeleistet sein). Der Antrag zur Teilnahme am Lehrgang muss schriftlich (formlos) erfolgen. Für die Dauer des Lehrganges ist eine Bestätigung über die Mitgliedschaft bei einer Krankenkasse vorzulegen. Für die Teilnahme an diesen Vorbereitungslehrgängen wird eine Arbeitsprobe vorab verlangt, die in der Hufbeschlagschmiede der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover abgelegt werden muss. Der Termin für die Arbeitsprobe des 1. Lehrgangs ist im Oktober des vorangehenden Jahres, der Termin für den 2. Lehrgang im April desselben Jahres.

Gebühren

Die Gebühren betragen:
Für den Vorbereitungslehrgang  3500,- Euro

Für den Einführungslehrgang     1000,- Euro

Die Gebühren sind vor Beginn des Kurses fällig.

Ansprechpartner

 

Lehrschmiede der

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Herr Carstensen

Frau Dr. Hellige

Bünteweg 9

30559 Hannover

 

 0511 / 953 - 6550 (Herr Carstensen)

 0511 / 953 – 6559 (Schmiede)

 0511 / 953 – 6617 (Frau Dr. Hellige)

 

Email: maren.schulze@tiho-hannover.de

 

Anschrift
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Klinik für Pferde
Bünteweg 9
30559 Hannover
So erreichen Sie uns:
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite