Sie sind hier:

Klinik für Heimtiere, Reptilien und Vögel

 Klinik für Heimtiere, Reptilien und Vögel

 

National wie international sind Umwälzungen in der Tiermedizin feststellbar, die nicht zuletzt auch mit der veränderten Häufigkeit der Haltung von Tierarten, insbesondere von Kleinsäugern, Reptilien oder Amphibien zusammenhängen. Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover hat auf diese Umwälzungen mit der Gründung einer eigenständigen Klinik reagiert. Am 6. November 2006 wurde die seit 1965 bestehenden AG Klinik für Zier- und Wildvögel (ehemals Klinik für Geflügel) zusammengeführt mit der AG Heimtiere und Reptilien (ehemals Klinik für kleine Haustiere) und als Klinik für Heimtiere, Reptilien und Vögel neu gegründet. Diese Klinik blieb bis November 2009 zunächst am alten Hochschulstandort am Bischofsholer Damm 15. Seit dem Umzug ins Universitätsklinikum am Bünteweg 9 im Dezember 2009 können Patienten in der eigens für diese besonderen Tierarten konzipierten Klinik untersucht, operiert und gegebenenfalls stationär aufgenommen und behandelt werden.

 

Neben speziellen Untersuchungsräumen für die ambulanten Sprechstunden, stehen mehrere Labore und speziell ausgestattete Räume für Ultraschall, digitales Röntgen, Elektrokardiogramm, Phonokardiogramm, Endoskopie, Laserchirurgie, Zahnbehandlungen und für Sektionen zur Verfügung. 

 

In zwei modern ausgestatteten Operationssälen können die notwendigen Eingriffe an ambulanten oder stationären Patienten durchgeführt werden. Für die Haltungen dieser Patienten mit ihren speziellen Ansprüchen stehen je nach Tierart notwendige, temperierte Käfige, Terrarien und Volieren zur Verfügung. Zusätzliche Freiflugvolieren und ein Bewegungsbad erleichtern die Rehabilitation erkrankter Patienten, insbesondere vor einer geplanten Auswilderung.

 

Für die Lehre wurden ein spezieller kleiner Hörsaal, in dem die zumeist kleineren Patienten den Studierenden nahe gebracht werden können, sowie mehrere besondere Räume für Seminare und Übungen mit Kleingruppen konzipiert.

 

Für die fachliche Weiterbildung interessierter Kolleginnen und Kollegen ist im Rahmen eines Internships eine rotierende Ausbildung in den verschiedenen Fachabteilungen möglich. Zudem besteht aktuell die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Small Mammal Residency Programm des European College of Zoological Medicine. Weiterhin ist die Klinik als Weiterbildungsstätte für den Fachtierarzt für Geflügel, den Fachtierarzt für Kleinsäuger/Heimtiere, den Fachtierarzt für Reptilien und die Zusatzbezeichnung Zoo-, Zier- und Wildvögel anerkannt.

 

 

 

Anschrift
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Klinik für Heimtiere, Reptilien, Zier- und Wildvögel
Bünteweg 9
30559 Hannover
Notfälle
Impfung gegen RHD 1+2
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite