Sie sind hier:

Abgeschlossene Projekte terrestrisch

Auswirkung von Lebendfallen auf Prädatoren

In diesem Projekt sollen Auswirkungen von Lebendfallen auf Prädatoren untersucht werden. Ziel ist die Erarbeitung von Empfehlungen für einen tierschutzgerechten und effizienten Einsatz von Lebendfallen.(mehr Infos)

Bestandserfassung beim Rebhuhn

Die im Rahmen der Wildtiererfassung in Niedersachsen erhobenen Brutpaarbesätze von Rebhühnern sollten mit standardisierten Feldmethoden verifiziert werden.(mehr Infos)

BAB39

Einfluss der geplanten BAB 39/B 190n  auf lokale und regionale Wildtierpopulationen und Ableitung von Empfehlungen für die Optimierung der Durchlässigkeit der Landschaft. (mehr Infos)

Birkhuhn Lüneburger Heide

Habitatnutzung, Reproduktion und Verlustursachsen der autochthonen Birkhuhnteilpopulation im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide (mehr Infos)

Energie aus Wildpflanzen Bayern I

Energie aus Wildpflanzen Bayern II

In diesem Projekt sollen Erkenntnisse zur Integration von Wildpflanzen in „Biogasfruchtfolgen“ zur Optimierung der Lebensraumfunktion gewonnen werden. (mehr Informationen)

Erfassung des Rotwildbestandes auf den Truppenübungsplätzen Bergen, Munster Nord und Munster Süd

Ziel des Projektes ist die Erfassung und Dokumentation des Rotwildbestandes auf den Truppenübungsplätzen Bergen, Munster Nord und Munster Süd.(mehr Infos)

Ernährungsökologie bei Rebhuhnküken

Vergleichende Untersuchung der Nahrungsverfügbarkeit für Rebhuhnküken (Perdix perdix) und deren Mikrohabitatnutzung in verschiedenen Biotoptypen der Agrarlandschaft und Optimierung der entsprechenden Methodik. (mehr Infos)

Fuchsmanagement

Praktikabilität einer großflächig intensivierten Fuchsbejagung mit gängigen Jagdpraktiken. Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Niederwildhege. (mehr Infos)

Landschaftsstruktur und Hasenpopulation

Untersuchungen zum Einfluss der Landschaftsstruktur auf Hasenpopulation in ausgewählten Regionen Polens und Deutschlands. (mehr Infos)

Lebensraum Brache

Dokumentation der Siedlungsdichte von Feldhase und Rebhuhn auf wildtierfreundlich gestalteten Flächenstillegungen. (mehr Infos)

Literaturstudie zum Gänsemanagement in Europa als Grundlage für ein Gänsemanagement in Niedersachsen

Ziel der Studie war anhand eine Literatursichtung eine Grundlage für die Versachlichung der Diskussion um das Management der Gänsearten in Niedersachsen zu liefern. (Mehr Information)

Literaturstudie - Schadstoffeffekte beim Fasan und Rebhuhn

Die Literaturstudie fasst die Effekte von Schadstoffen insbesondere von Pflanzenschutzmitteln auf die Wildarten Fasan und Rebhuhn als Vertreter der bodenbrütenden Feldvögel zusammen. (mehr Infos)

Olfaktorische Kommunikation des Rotfuchses (Vulpes vulpes); Duftstoffmarkierungs- und Bewegungsökologie

Anhand des Rotfuchses (Vulpes vulpes), als Modelltierart, sollen mittels Untersuchungen der Duftstoffphysiologie und Verfolgung von Tierbewegungen Erkenntnisse zur olfaktorischen Kommunikation von Säugetieren gewonnen werden. (mehr Infos)

Populationsdynamik und Modelling beim Schwarzwild

Im Rahmen des mehrjährigen Forschungsvorhabens am IWFo werden seit 2002 Bestandsabschätzungen der Wildschweinbestände durchgeführt und das Reproduktionspotential von Sauen in verschiedenen Nds. Forstämtern im östlichen Niedersachsen untersucht. Die Notwendigkeit einer Abschätzung der Sauendichte wird durch die aktuelle Diskussion um Bestandshöhen und Schweinepest überdeutlich. Verschiedene Gruppierungen aus Jagd, Forstverwaltung und Veterinärmedizin diskutieren teils kontrovers über Bestandsdichten der Sauen, deren Entwicklung und Ursachen der steigenden Jagdstrecken und der damit drohenden Gefahr erneuter Ausbrüche der Europäischen Schweinepest in den niedersächsischen Wildschweinbeständen. (mehr Infos)

Prädation Niederwild

Ziel dieses Projektes ist es, den Einflusss der Prädation Fasanenhennen vorzugsweise während der Brut- und Aufzuchtphase artenscharf darzustellen. (mehr Inofs)

Raum-Zeitverhalten beim Rotwild

Erhebung exakter Daten über die Lebensgewohnheiten des Rotwildes zur Entwicklung eines umfassenden Rotwildkonzeptes für das östliche Niedersachsen insbesondere vor dem Hintergrund der Konfliktsituation der Verkehrsführung. (mehr Infos)

Raumnutzung und Mortalitätsursachen bei Junghasen

Interdisziplinäres Forschungsprojekt in dem der Einfuß von Landwirtschaft, Prädation, Krankheiten sowie energetischen Belastungen auf das Überleben von Junghasen in den ersten Lebenswochen untersucht wird. (mehr Infos)

Raumnutzung des Schwarzwildes

Raum-Zeitverhalten von sendermarkierten Wildschweinen besonders im Hinblick auf Bejagungsmethoden. Nds. Forstamt Knesebeck/ Kreis Gifhorn sowie Südosten der der Lüneburger Heide. Jagdpraktische Themen in Verbindung mit dem Auftreten der Europäischen Schweinepest (ESP) in Wildschweinbeständen. (mehr Infos)

Schalenwildmonitoring

Weiterentwicklung valider Methoden zur Bestandserfassung der Wildarten Rothirsch, Damhirsch und Reh. (mehr Infos)

Schutz und Erhalt des Birkhuhns

In Anbetracht der weiter abnehmenden Bestandszahlen (Balzzeit 2003: 188 Exemplare) des Birkhuhns (Tetrao tetrix L.) in den niedersächsischen Lebensräumen besitzt die Sicherung dieser Restbestände als Artenschutzmaßnahme oberste Priorität. (mehr Infos)

Schwarzwildbewirtschaftung Hochwildring Süsing

Untersuchungen zu Bejagungseffizienz und Altersklassenstruktur der Jagdstrecken sowie zur Bedeutung alter Bachen für Populationsstruktur, Bewegungsmuster und Reproduktion. (mehr Infos)

Schwarzwild-Management in Niedersachsen

Konzeption von regional angepasstem Monitoring und Bejagungsmodellen für eine effektive Bejagung des Schwarzwildes in Niedersachsen. (mehr Infos)

Studie zur Untersuchung des Infektionsstatus von Feldhasen in Schleswig-Holstein im Jahr 2016

In Schleswig-Holstein wird seit einiger Zeit eine Zunahme an erkrankten, oder verstorbenen Hasen beobachtet. (mehr Information)

Stoppelbrache für das Rebhuhn

Maßnahmen zur Förderung von Rebhuhnbeständen. (mehr Infos)

SUNREGIII

Auswirkungen des großflächigen Anbaus von Energiepflanzen auf die Tierwelt der Agrarlandschaft. (mehr Infos)

Untersuchungen zu Infektionskrankheiten und Zoonosen bei Prädatoren in S.-H.

In diesem Projekt sollen Forschungsarbeiten durchgeführt werden, die eine Einschätzung zum Vorkommen von Infektionskrankheiten und Zoonosen bei Prädatoren in Schleswig-Holstein, ermöglichen. (mehr Infos)

Vereinbarung zur Rebhuhn- und Waldschnepfenbejagung

Periodische Bestandserhebungen von Rebhuhn und Waldschnepfe in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Vogelschutzwarte des Niedersächsischen Landesamtes für Ökologie. (mehr Infos)

Vergleichende Analyse verschiedener Methoden zur Erfassung von freilebenden Huftieren

Für eine vergleichende Analyse sollen unterschiedliche Methoden zur Erfassung von freilebenden Huftieren durchgeführt werden. (mehr Infos)

Windkraftanlagen

Raumnutzung ausgewählter heimischer Niederwildarten im Bereich von Windkraftanlagen. (mehr Infos)

Wildbiologische Begleituntersuchungen bei artenreichen Energiepflanzen-Ansaaten mit Wildpflanzen

Im Rahmen des Projekts soll eine ökologisch wertvolle und ökonomisch tragfähige Alternative zum Anbau vom derzeit weitgehend konkurrenzlosen Mais entwickelt werden.(mehr Infos)

Wildkatze im Deister

Verbreitung der Wildkatze (Felis sylvestris) in der Region Hannover (Raum Deister) (mehr Infos)

Wildkatze im Braunschweiger Land

Nachweis und Verbreitung der Wildkatze (Felis sylvestris) im Braunschweiger Land (mehr Infos)

Wisente im Rothaargebirge

Hauptziel dieses Vorhabens ist die Etablierung einer freilebenden Herde von 20 - 25 Wisenten im Rothaargebirge (mehr Infos)

Ältere Projekte

  • Umsetzung eines am IWFo entwickelten Konzeptes zur Umwandlung intensiv genutzter Agrarlandschaften in ökologisch wertvollen Feldfluren bei Wahrung ökonomischer Verträglichkeit mit dem Ziel einer Stabilisierung des Ökosystems "Agrarlandschaft". (Weile, Beermann)
  • Schutz und Erhaltung des Birkhuhns in Niedersachsen: Ökologische, populationsgenetische und ethologische Untersuchungen.
  • Brutpaarerfassung bei Rebhühnern: Praktikable Methode zur Erfassung von Rebhuhnbesätzen.
  • Entwicklung eines besenderten Telinjektionsprojektes zur problemlosen Auffindung von immobilisierten Wildtieren in Großgehegen und freier Wildbahn.      
  • Habitatkartierung von Birkwildlebensräumen mittels Sattelitenfernerkundung
  • Erfassung der Bestandsdichten von Rabenkrähen und Elstern (ausgewählte Gebiete in Niedersachsen) sowie die Klärung populationsökologischer Fragestellungen
  • Auswirkungen von 00-Raps auf Rehwild
  • Barrierewirkung von Autobahnen
  • Tierschutzrelevanz bei der Aufzucht von Fasanen zu Auswilderungszwecken 
  • Überlebensraten unterschiedlich aufgezogener Fasanen in freier Wildbahn
  • Futterwahlversuche beim Rehwild
  • Tierschutzrelevanz bei der Fangjagd mit Fallen
  • Tötungseffizienz von "sofort tötenden Fallen"
  • Wissenschaftliche Begleitung eines Birkwild-Auswilderungsprojektes in Schleswig-Holstein
Kontakt Standort Büsum
Kontakt Standort Hannover
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite