Sie sind hier:

Mohamad Toutounji

Mohamad Toutounji studierte Biologie mit Schwerpunkt Biochemie an der Universität von Aleppo (Syrien), wo er auch seinen Bachelor of Science Abschluss erhielt.
Er zog im Jahr 2011 nach Erlangen (Deutschland), um hier seinen Master of Science-Abschluss auf dem Gebiet der Zell- und Molekularbiologie an der Friedrich-Alexander-Universität zu erreichen. In seiner Masterarbeit beschäftigte er sich mit geistigen Behinderungsphänomenen unter Verwendung der Fruchtfliege als Tiermodell. Insbesondere versuchte er die Wirkung CTCF Gen an der Entwicklung synaptischer Plastizität aufzuklären.


Im Jahr 2013 schloss er sich Professor Naims Labor als Doktorand an. Im Rahmen seiner Doktorarbeit untersucht er die downstream Folgen, die durch Stress des Endoplasmatischen Retikulums und die Desorganisation des Calcium-Signalings auf Trafficking und Sortierung von Bürstensaummembran-Enzymen wie Saccharase-Isomaltase (SI) und Dipeptidyl peptidase-4 (DPP4) während der Pathogenese von Colitis ulcerosa ausgelöst werden.

Er nutzt primäre Colon-Zellen, die zuvor aus einem murinen Colitis-Modell isoliert wurden und hat außerdem ein in vitro Colitis ulcerosa-Modell etabliert, indem er Caco-2-Zellen mit Dextran-Natriumsulfat (DSS) behandelt um das Calcium-Signalling und das -Trafficking und die Sortierung von SI und DPP4 zu analysieren.

 

Kontakt Labor
Tel.:+49 511 953-8762
Fax.:+49 511 953-8585
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite