Sie sind hier:

News

Januar 2017

Gendefekt erhöht Risiko für Reizdarmsyndrom

 

Dr. Holger Becker, Institut für Physiologische Chemie, erhält von der DeutschenForschungsgemeinschaft für das Projekt „Modulation des Metabolit- Transports in humanen Krebszellen durch Carboanhydrasen“ für drei Jahre 320.000 Euro.

 

In die Falle getappt

Dezember 2016

Nicole de Buhr, PhD, gewann im Dezember 2016 beim “Verständliche Wissenschaft” in Geesthacht den 1. Platz mit Ihrem Vortrag über ihre Doktorarbeit "Immunsystem gegen Bakterien – Begegnung auf Augenhöhe?".

https://www.hzg.de/public_relations_media/news/064418/index.php.de

Forschung leicht gemacht
Nicole de Buhr, PhD

 

TiHo-Anzeiger 4/2016 Seite 31 Rubik Personalien

Auszeichnung: Nicole de Buhr, PhD, Institut für Physiologische Chemie, erhielt auf der Tagung der Fachgruppe „Bakteriologie und Mykologie“ der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft in Jena die Auszeichnung für den besten Vortrag eines Nachwuchswissenschaftlers. Die Arbeit „Neutrophil extracellular traps in the Streptococcus suis infected cerebrospinal fluid compartment“ entstand in Kooperation mit dem Institut für Mikrobiologie.

 

Auszeichnung Hadeel Shammas, PhD-Studentin in der Arbeitsgruppe von Prof. Hassan Y. Naim am Institut für Physiologische Chemie, erhielt auf dem 7. NP-C Forum, das im Dezember in Berlin stattfand, den mit 500 dotierten Preis für das beste Poster. Ihr Poster trug den Titel „Pathophysiology of M. Niemann-Pick Type C : 

Altered Protein Trafficking is Mutation-specific“. In dieser Arbeit hat Frau Shammas gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Arbeitsgruppe Naim zum ersten Mal biochemische und zellbiologische Phänotypisierung von Mutationen im NPC1-Gen in der lysosomalen Speichererkrankung Niemann-Pick Typ C beschrieben. Die Klassifizierung der NPC1-Mutanten nach ihrer  intrazellulären Lokalisierung könnte somit den Weg zur besseren Erkennung und Relevanz der Symptome in dieser schweren Krankheit ebnen. 

Hadeel Shammas, PhD-Student

 

TiHo-Anzeiger 4/2016 Seite 26 Drittmittelförderung an die TiHo

Professorin Dr. Maren von Köckritz-Blickwede, Institut für Physiologische Chemie, erhält von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für das Projekt „Bildung neutrophiler extrazellulärer Netze in dem Streptococcus suis infizierten Gehirnflüssigkeitskompartiment“ für drei Jahre 199.000 Euro.

Gendefekt erhöht Risiko für Reizdarmsyndrom

Neue Forschungsergebnisse zur häufigsten Erkrankung des Magen-Darm-Traktes

 

Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) und das schwedische Karolinska-Institut fanden in einem großen Kooperationsprojekt mit 30 internationalen wissenschaftlichen Einrichtungen die genetischen Ursachen für das Reizdarmsyndrom. Die Erkrankung betrifft etwa zehn Prozent der westlichen Bevölkerung und ist die häufigste Erkrankung des Magen-Darm-Traktes. Die neuen Erkenntnisse veröffentlichten die Forscher jüngst im wissenschaftlichen Journal „GUT“. mehr

Pressemitteilung 2016

September 2016

Auf der Tagung der Fachgruppe "Bakteriologie und Mykologie" in Jena der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft [DVG] (31.08. -02.09.16) hat Nicole de Buhr, PhD, die Auszeichung für den besten Vortrag eines Nachwuchswissenschaftlers mit dem Titel „Neutrophil extracellular traps in the Streptococcus suis infected cerebrospinal fluid compartment“ erhalten. Die Arbeit wurde in Kooperation an dem Institut für Physiologische Chemie und Institut für Mikrobiologie angefertigt.

 

TiHo-Anzeiger 4/2016 Seite 29

Staatsexamen VMTA: In der Zeit vom 1. bis 23. September 2016 legte die Schülerin Friederike Walters des 78. Lehrgangs der Lehranstalt für veterinärmedizinisch-technische Assistenten der TiHo erfolgreich ihr Staatsexamen ab.

Juni 2016

Als Anerkennung für die herausragende experimentelle Forschungsarbeit wurde Nicole de Buhr, PhD, im Rahmen der Promotionsfeier der Gerhard-Domagk-Preis für Biowissenschaften für ihre PhD-These "Interaction of Streptococcus suis with neutrophil extracellular traps" verliehen. In enger Zusammenarbeit mit Frau Prof. von Köckritz-Blickwede hatte Frau de Buhr ihre Arbeit am Institut für Mikrobiologie angefertigt.

Nicole de Buhr, PhD

TiHo Anzeiger, Juni 2016, Ausgabe Nr. 2

Sauerstoffarmut verhindert Infektion

 

Professorin Dr. Maren von Köckritz-Blickwede und Nicole de Buhr, PhD, Institut für Physiologische Chemie, erhalten von der Jutta und Georg Bruns-Stiftung für das Projekt "Immunmodulation durch den Naturstoff Gummiarabikum zur Behandlung von Mastitis" für ein Jahr 12.000 Euro.

April 2016

Bei der diesjährigen DVG Fachgruppentagung Physiologie und Biochemie wurde Ragheda Yaseen für die Vorstellung und Diskussion ihres Posters über ihr Projekt „Exploring natural products to boost the innate immune system against bacterial infections“ ausgezeichnet.

Ragheda Yaseen

 

Helene Möllerherm erhält für ein Jahr das PhD-Stipendium der Gesellschaft der Freunde der Tierärztlichen Hochschule Hannover e.V. (GdF). Der Vorstand der GdF fördert damit ein höchst interessantes Forschungsvorhaben zum Thema „Antimikrobielle Mechanismen von porcinen Mastzellen gegen Yersinien-Infektion unter physiologisch relevanten Sauerstoffkonzentrationen.

Helene Möllerherm

März 2016

Am 11. März 2016 beim 30. APS Jahrestagtreffen in Fulda erhielten Hadeel Shammas und Graham Brogden, PhD, bei geteilter Erstautorenschaft gemeinsam den Dr. Ursula Wachtel-Preis für das beste Poster. Ihr Beitrag hatte den Titel 'M. Anderson-Fabry: Abnormal function and lipid composition of mitochondria can be reversed by enzyme replacement in vitro.'

aps-med.de/documents/2016_03_APS_Preistraeger_Bild-24-03-2016.pdf

Februar 2016

Nicole de Buhr, PhD, wurde im Februar 2016 beim 3rd International Workshop of Veterinary Neuroscience mit dem Boehringer Ingelheim Poster Award ausgezeichnet.

Dezember 2015

TiHo Anzeiger, Dezember 2015, Ausgabe Nr. 4

Bericht über Professorin Dr. Maren von Köckritz-Blickwede

 

Melissa N. Langer erhält für das Projekt „Antimikrobielle und immunmodulatorische Aktivität von bovinen Cathelicidinen gegen bakterielle Mastitiserreger“ ein Promotionsstipendium über 3 Jahre von der Schaumann-Stiftung. Diese fördert insbesondere junge Wissenschaftler mit Forschungsthemen im veterinärmedizinischen und agrarwissenschaftlichen Bereich mit Stipendien und Zuschüssen. 

November 2015

Im Rahmen des 8. Graduate School days der HGNI -Hannover Graduate School for Veterinary Pathobiology, Neuroinfectiology, and Translational Medicine-, der im November 2015 in Bad Salzdetfurth stattfand, wurde Birthe Gericke mit dem Posterpreis ausgezeichnet. Die Jury prämierte die gelungene Gestaltung, den wissenschaftlichen Inhalt und die hervorragende Präsentation des Posters.

Birthe Gericke

Oktober 2015

Prof. Dr. Hassan Y. Naim feierte am 01. Oktober 2015 sein 25-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst.

Juni 2015

Ariane Neumann erhielt am 12. Juni 2015 einen der TiHo-PhD Preise, den Gerhard Domagk-Preis für Biowissenschaften.

 Dr. Ariane Neumann, Auszeichnung

März 2015

TiHo Anzeiger, März 2015, Ausgabe Nr. 1

Bericht über das Institut für Physiologische Chemie

Februar 2015

Frau PD Dr. Maren von Köckritz-Blickwede hat am 01.02.2015 den Ruf an die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover auf die W2-Professur Biochemie der Infektionen am Institut für Physiologische Chemie angenommen.

Anschrift
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Institut für Physiologische Chemie
Bünteweg 17
30559 Hannover
Geschäftszimmer
Tel.:+49 511 953-8781
Fax.:+49 511 953-8585
Termine
Schnell- & Themenzugriffe
Diese Seite